Foxconn CEO Terry Gou tritt als Vorsitzender zurück – bestätigt iPhone-Produktion in Indien

| 21:18 Uhr | 0 Kommentare

Terry Gou, CEO von Foxconn, hat heute bekannt gegeben, dass er im übertragenen Sinne in Rente gehen wird. Gou verkündete, dass er als CEO zurücktritt und sich vom Tagesgeschäft zurückzieht. Gleichzeitig bestätigte Gou, dass sein Unternehmen mit der iPhone-Produktion in Indien beginnen wird.

Neuigkeiten von Foxconn

Gegenüber der South China Morning Post gab Terry Gou folgendes zu Protokoll

„Ich bin jetzt schon 69 Jahre alt. Ich hoffe, dass ich meine 45 Jahre Erfahrung an junge Menschen weitergeben kann. Das ist das Ziel, das ich mir vorgenommen habe – junge Leute sollen früher lernen und meine Position früher übernehmen. Dann habe ich mehr Zeit, mich mit der langfristigen Planung für das Unternehmen zu kümmern.“

Während Gou als Foxconn Vorsitzender zurücktritt, möchte er dem Unternehmen jedoch weiterhin treu bleiben und an langfristigen Strategien arbeiten. Der Foxconn Chef ist mittlerweile 69 Jahre alt und hat das Unternehmen im Jahr 1974 in Taiwan gegründet. Foxconn ist zum weltweit größten Fertiger für Elektrogeräte geworden. So produziert Foxconn nicht nur das iPhone und iPad für Apple, sondern auch zum Beispiel die PlayStation 4 für Sony oder den Nintendo Switch für den japanischen Hersteller.

Gleichzeitig bestätigte Gou, dass Foxconn in Kürze mit der iPhone-Produktion in Indien starten wird. Einen exakten Zeitplan nannte er nicht. Kürzlich wurde kolportiert, dass die iPhone X Produktion im Juli in Indien anläuft.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.