iOS 13 Infos sickern durch: Dark Mode, Siri-Verbesserungen, Safari- und Mail-Updates, neue Undo-Geste und mehr

| 18:37 Uhr | 0 Kommentare

Keine zwei Monate trennen uns mehr von der diesjährigen Worldwide Developers Conference. Diese findet vom 03. bis 07. Juni statt und Apple wird die eröffnende Keynote am 03. Juni nutzen, um einen ersten Ausblick auf iOS 13 zu geben. Dann erwarten uns wieder viele große und kleine Anpassungen am Betriebssystem für iPhone und iPad. Nun sickern die ersten Informationen durch, welche Neuerungen unter anderem an Bord sein werden.

Erste Infos zu iOS 13

Aufmerksam Leser unserer Blogs werden den Namen „Guilherme Rambo“ sicherlich kennen. Der Entwickler ist dafür bekannt, dass er in den Tiefen des iOS-Programmcodes regelmäßig interessante Entdeckungen macht. Darüberhinaus besitzt er auch gute Kontakte nach Cupertino. In einem ausführlichen Artikel gibt er einen Ausblick auf iOS 13 und beruft sich dabei auf gut informierte Kreise.

Dark Mode Multitasking

Seit Jahren wünschen sich Anwender einen Dark Mode für iOS. Mit iOS 13 wird dieser Einzug erhalten. Der Dark Mode soll sowohl auf dem iPhone als auch iPad zur Verfügung stehen. Der systemweite Dark Mode lässt sich in den iOS-Einstellunge aktivieren. iPad-Apps, die unter macOS laufen und dabei auf dem Projekt Marzipan basieren, sollen auf beiden Systemen den Dark Mode unterstützen.

Eine weitere Neuerung betrifft das Thema Multitasking auf dem iPad. iOS 13 bietet die Möglichkeit, dass mehrere Instanzen einer App in Fenstern nebeneinander dargestellt werden können. Dies ist aktuell nur mit Safari möglich. Zudem sollen diese Fenster auch übereinander abgelegt werden können.

Neue Undo-Geste, Safari-Update und Verwaltung von Systemschriften

Apple wird mit iOS 13 eine neue Undo-Geste einführen, um Texteingaben rückgängig zu machen. Beim iPhone müsst ihr das Gerät aktuell schütteln, so dass ihr einen Schritt rückgängig machen könnt. Mit iOS 13 führt Apple eine neue Standard-Undo-Geste auf dem iPad ein. Nutzer müssen mit drei Fingern den Bereich der Tastatur berühren und dort nach links oder rechts wischen. Nach links wischen macht eine Texteingabe rückgängig, nach rechts wischen stellt die Eingabe wieder her. Beim ersten Öffnen der Tastatur soll es ein kleines Tutorial geben, der euch die neue Geste erklärt. 

Safari auf dem iPad wird Nutzer unter iOS 13 fragen, ob die Desktop-Version einer Webseite geöffnet werden soll, zumindest wenn es das System für erforderlich hält. 

Auch die Verwaltung von Schriftarten soll ein großes Update erhalten. So wird es zukünftig g nicht mehr notwendig sein, ein neues Profil für eine neue Schrift zu installieren. In den Einstellungen wird es ein Schriftarten-Management gehen.

Intelligentere Mail-App und mehr 

Seit längerem wird Apple auch mal wieder die Mail-App aufbohren. Die Mail-App wird unter iOS 13 in der Lage sein, Nachrichten in Kategorien zu organisieren, z.B. Marketing, Einkäufe, Reisen, „unwichtig“ und mehr. Alles wird durchsuchbar sein. Nutzer können Nachrichten auch auf „später lesen“ stellen, wie es verschieden Mail-Programm bereits ermöglichen.

Zudem arbeiten die Apple Entwickler daran, dass die produktive Zusammenarbeit in Dritt-Anbieter-Apps besser funktioniert. Ähnlich wie es Apple schon mit Apps wie Pages, Numbers und Keynote bietet. Die Produktivität soll zudem mit neuen Gesten, um mehrere Elemente in Tabellen auswählen zu können, gesteigert werden.

Zum guten Schluss heißt es noch, dass Apple mit iOS 13 die Lautstärke-Anzeige dezenter gestaltet, die Erinnerungs-App überarbeitet und „Hey Siri“ dahingehend verbessert, dass häufige Fehlgeräuschen wie Lachen und Baby-Geschrei zu einer besseren Ablehnung führen. Eine erweiterte In-App-Druck-Verwaltung sowie eine bessere Multilingual-Unterstützung für Tastaturen und Diktate sind ebenso im Rennen.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.