Apple Pay: Openbank als neuer Partner für 2019 aufgeführt

| 21:05 Uhr | 0 Kommentare

Anfang dieses Monats hat Apple insgesamt fünf neue Banken als offizielle Apple Pay Partner aufgenommen (hier und dort nachlesen). Seitdem können Kunden von Consors Finanz, Viabuy, Monese, Fleetmoney und Crosscard ihre Kreditkarte in der Wallet-App auf dem iPhone hinterlegen und für Apple Pay Zahlungen nutzen. Nun führt Apple einen weiteren Partner auf, der im Laufe des Jahres Apple Pay in Deutschland unterstützen wird. Die Rede ist von Openbank.

Openbank als neuer Apple Pay Partner für 2019 bestätigt

Apple hat seine Apple Pay Webseite aufgeräumt und den Neuerungen der letzen Wochen Rechnung getragen. Ab sofort listet der Hersteller insgesamt 20 Banken und Kreditkarteninstitute als Apple Pay Partner auf.

Zudem führt Apple für das laufende Jahr 2019 insgesamt sechs Banken auf, die Apple Pay unterstützen werden. Consorsbank, DKB, ING, Revolut und Sodexo sind bereits seit längerem bekannt. Ab sofort wird dort dort auch Openbank gelistet.

Bei der Openbank handelt es sich um Tochterunternehmen der spanischen Santander Bank. Openbank ist eine Digitalbank, die sicherlich mit der N26 vergleichen werden kann. Openbank bietet ein kostenloses Girokonto mit kostenloser Debit Mastercard an. Welche Konditionen für Zusatzleistungen etc. erhoben werden, ist aktuell nicht bekannt. Verwaltet wird das Konto per App. Aktuell lässt sich Openbank Google Pay, Fitbit Pay und Garmin Pay nutzen. Apple Pay Unterstützung gibt es „demnächst“.

Genau wie bei Consorsbank, DKB, ING, Revolut und Sodexo gibt es auch bei der Openbank keinen konkreten Starttermin für die Apple Pay Unterstützung in Deutschland. (Danke Lars)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.