Apple Umweltschutzbericht 2019 ist da: Erweiterung weltweiter Recyclingprogramme

| 14:02 Uhr | 0 Kommentare

Der Apple Umweltschutzbericht 2019 liegt vor. Der Hersteller aus Cupertino hat soeben eine bedeutende Erweiterung seiner Recyclingprogramme bekannt gegeben. So wird unter anderem die Anzahl der Standorte vervierfacht, bei denen US-Kunden ihr iPhone zurückgeben können, damit es durch Daisy, den Apple Demontageroboter, zerlegt wird.

Apple Umweltschutzreport 2019

Man kann von Apple halten, was man will. In Sachen Umweltschutz ist das Unternehmen vorbildlich und branchenführend. Der Hersteller hat sein Engagement in den vergangenen Jahren massiv ausgeweitet. Kurz vor dem Earth Day, der am kommenden Montag begangen wird, meldet sich Apple mit seinem Umweltschutzbericht 2019 zu Wort.

Erweiterung weltweiter Recyclingprogramme

Daisy wird qualifizierte gebrauchte iPhones, die in Best Buy-Shops in den USA und bei KPN-Vertriebspartner in den Niederlanden zurückgegeben werden, demontieren und recyceln. Ihr könnt natürlich auch qualifizierte Geräte zum Recyceln auch in jedem Apple Store oder über die Apple Webseite im Rahmen des Apple GiveBack-Programms abgeben.

Insgesamt hat Apple fast eine Million Geräte über die verschiedenen Apple-Programme erhalten. Jeder Daisy-Roboter ist in der Lage bis zu 1,2 Millionen Geräte pro Jahr zu demontieren. Im Jahr 2018 hat das Unternehmen mehr als 7,8 Millionen Apple-Geräte generalüberholt und dazu beigetragen, mehr als 48.000 Tonnen Elektronikschrott aus Deponien wiederzuverwerten.

Ab sofort ist Daisy in der Lage, 15 verschiedene iPhone-Modelle zu demontieren. Pro Stunde schafft der Roboter 200 iPhone-Exemplare. Weiter kann Daisy ab sofort zusätzlich wichtige Materialien zur erneuten Verwendung wiedergewinnen. Wiedergewonnen Materialen werden in den Herstellungsprozess zurückgeführt.

Beispiel gefällig? Für Kobalt schickt Apple von Daisy recycelte iPhone-Batterien zurück in die Lieferkette. Diese werden dann mit verschrotteten Materialien aus ausgewählten Produktionsstätten kombiniert und erstmalig wird ab sofort das bei diesem Prozess gewonnene Kobalt zur Herstellung brandneuer Apple-Batterien verwendet — ein komplett geschlossener Kreislauf für diesen wertvollen Rohstoff. Zudem verwendet Apple 100 Prozent recyceltes Zinn in einem wichtiges Teil des Main Logic Boards von 11 verschiedene Produkten.

Eröffnung eines „Material Recovery Labs“

Apple hat zudem bekannt gegebenen, dass das Unternehmen ein Material Recovery Lab in Texas (Austin, USA) eröffnet hat. Mit der 850qm großen Anlage erforscht der Hersteller zukünftige Recyclingprozesse. Apple sucht nach neuen innovativen Lösungen, die Robotik und maschinelles Lernen umfassen, um bisherige Methoden wie gezielte Demontage, Sortierung und Zerkleinerung zu verbessern. Dabei arbeitet der Hersteller mit Hochschulen zusammen.

Weitere Maßnahmen

Die Anzahl der Apple Stores und das Netzwerk an autorisierten Apple Service Providern ist weltweit auf über 5.000 angewachsen. Im vergangenen Herbst hat Apple eine neue Methode zur Optimierung der Reparatur von iPhone-Displays eingeführt, die es Tausenden von unabhängigen Händlern ermöglicht, diesen Service anzubieten. Apple hat auch ein Batterieaustausch- und Recyclingprogramm für alle seine Produkte gestartet.

44 Apple Lieferanten haben sich verpflichtet ihre Produktion von Apple-Geräten mit 100 Prozent sauberer Energie zu betreiben.

Apple wird auch den Einsatz gemeinnütziger, auf den Umweltschutz fokussierter Organisationen wie Conservation International, SEE Foundation oder The Recycling Partnership unterstützen und damit seine Anstrengungen im Bereich Naturschutz und Ressourceneffizienz aus dem vergangenen Jahr ausbauen.

Earth Day 2019

Wie eingangs erwähnt, wird der Earth Day am 22. April begangen. Apple feiert diesen Weltweit in allen Apple Stores mit Today at Apple Sessions, die Umweltthemen gewidmet sind. Darüber hinaus werden originelle Geschichten und kuratierte Empfehlungen von Apps und Spielen im App Store zu finden sein, um Menschen zu helfen, ihre Rolle im natürlichen Ökosystem zu überdenken und  den Planeten zu schützen. Auf die begleitende Apple Watch Herausforderung zum Earth Day haben wir euch bereits aufmerksam gemach. Apple möchte euch anspornen, am kommenden Montag ein Outdoor-Training von 30 Minuten oder mehr zu absolvieren.

Der Apple Umweltschutzbericht kann unter apple.com/de/environment komplett gelesen werden

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.