macOS 10.15: Siri iKurzbefehle, Bildschirmzeit, iMessage Effekte und mehr sollen kommen

| 20:34 Uhr | 0 Kommentare

Guilherme Rambo macht da weiter, wo er vor ein paar Tagen begonnen hat. Fast täglich gibt es aktuell neue Appetithäppchen zu iOS 13 und macOS 10.15. Heute hießt es, dass Apple Siri iKurzbefehle, Bildschirmzeit, iMessage Effekte und weitere iOS-Funktionen auf den Mac bringen möchte.

macOS 10.15: Siri iKurzbefehle, Bildschirmzeit, iMessage Effekte

Apple arbeitet daran, den Mac und die iOS-Geräte näher zusammen zu bringen. In einem neuen Bericht heißt es, dass unter anderem Siri Kurzbefehle, Bildschirmzeit und iMessage Effekte den Mac mit macOS 10.15 erreichen werden.

Der Entwickler Guilherme Rambo hat sich in den letzten Jahren hervorgetan, indem er in den Tiefen des iOS-Codes Hinweis auf bevorstehende neue Funktionen aufgefunden hat. Zudem werden ihm gute Kontakte nach Cupertino nachgesagt.

Nun haben ihm mit der Materie vertraute Personen ein paar Funktionen von macOS 10.15 zugeflüstert. Zunächst einmal sei gesagt, dass sich macOS 10.15 bereits seit zwei Jahren in der Entwicklung befindet. Das kommende macOS Update soll Siri Kurzbefehle beinhalten. Diese Funktion wurde mit iOS 12 eingeführt und ermöglicht, individuelle Siri-Befehle. Unter iOS müssen Nutzer Siri Shortcuts aus dem App Store herunterladen, vermutlich wird dies auch unter macOS 10.15 der Fall sein. Es heißt, dass nur Apps, die auf dem Projekt Marzipan basieren, unter macOS auch Siri Kurzbefehle unterstützen. Zudem soll Siri zukünftig deutlich mehr Antworten auf dem Mac geben. Die Möglichkeiten unter iOS sollen auf den Mac übertragen werden.

Mit iOS 12 hat Apple Bildschirmzeit eingeführt. Diese App soll auch auf den Mac hüpfen. Bildschirmzeit hilft Anwendern die Zeit, die sie mit ihren iOS-Geräten verbringen, zu verstehen und zu kontrollieren. Eltern können Bildschirmzeit zudem verwenden, um Zeitlimits für ihre Kinder einzustellen. Bildschirmzeit auf dem Mac soll genau so funktionieren wie unter iOS. Das Ganze soll in den Systemeinstellungen zu finden sein.

Dort soll es auch ein neues Apple ID Management geben, um die eigene Apple ID und Funktionen, wie z.B. Familienfreigabe, besser verwalten zu können. Als weitere Neuerung werden iMessage Effekte genannt. Auch diese gibt es bereits unter iOS und sie sollen auf den Mac gelangen.

Am 03. Juni wird Apple macOS 10.15 im Rahmen der WWDC 2019 Keynote vorstellen. Wir sind gespannt. Die Freigabe von macOS 10.15 wird für September / Oktober 2019 erwartet.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.