Beats Chef Luke Wood „Powerbeats Pro das Ergebnis der vollständigen Integration von Apple und Beats“

| 17:32 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem die neuen AirPods 2 im vergangenen Monat in den Verkauf gingen (hier unser Test), stellte Apple vor wenigen Tagen die neuen Powerbeats Pro vor. Diese sind ab Anfang Mai über den Apple Online Store verfügbar. Nun hat sich Beats-Chef Luke Wood zu den neuen komplett kabellosen Kopfhörern geäußert.

Beats Chef Luke Wood spricht über die neuen Powerbeats Pro

In einem Interview mit TechRadar hat sich Beats-Präsident Luke Wood zu den neuen PowerBeats Pro  geäußert. Zudem hat er darüber gesprochen, wie sich Beats unter der Führung von Apple verändert hat.

Wood gab zu verstehen, dass die neuen komplett kabellosen Powerbeats Pro das Ergebnis der vollständigen Integration von Apple und Beats und der Zusammenarbeit aus technischer Sicht sind. Bei Beats hat man gedacht, dass das Unternehmen gut sei, bis man von Apple übernommen wurde. Dann habe man gelernt, was gut wirklich bedeutet. Doch was macht Apple besser? Laut Wood hat Apple unglaublich viel Disziplin und Präzision bei der Produktqualität.

Wood wurde auch gefragt, ob Beats Kopfhörer zukünftig biometrische Sensoren in den Kopfhörer verbaut. Er rechnet nicht damit. Man will Kunden niemals mit einem Haufen nutzloser, grenzwertiger Avantgarde-Technologie in Kopfhörern quälen. Viele Nutzer würden eine Apple Watch besitzen, die diese Funktionen bietet.

Ab kommenden Monat werden die Powerbeats für 250 Euro verfügbar sein. Das Innenleben der Powerbeats Pro ähnelt dem Innenleben der AirPods 2. Allerdings richten sich die Powerbeats Pro in erster Linie an Sportler.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.