Apple Watch fällt ins Meer und wird nach 6 Monaten funktionsfähig gefunden

| 15:11 Uhr | 0 Kommentare

Wie groß sind die Chancen eine vor mehreren Monaten im Meer verlorene Apple Watch wiederzufinden? Das ist eine knifflige Frage, die wohl auch nicht Robert Baintner beantworten kann. Er liefert jedoch den besten Beweis, dass die Chance besteht. So ergab es sich, dass der begeisterte Wassersportler vor einigen Monaten seine Apple Watch beim Surfen verloren hatte. Nun hat ein überraschter Muschelsammler die verloren geglaubte Smartwatch am Strand gefunden.

Ein Tauchgang mit Happy End

Als Robert Baintner vor 6 Monaten seine Apple Watch beim Wassersport an der Küste Kaliforniens in der Nähe von Huntington Beach verloren hatte, war die Hoffnung noch groß, dass er die Smartwatch mit Hilfe des Verloren-Modus finden konnte. Doch das Meer meinte es nicht gut mit dem Surfer und die Apple Watch blieb verschollen.

Als vor kurzem ein Muschelsammler am Strand die vermisste Apple Watch fand, staunte dieser nicht schlecht. Die Smartwatch machte einen guten Eindruck. Lediglich das Glas war ein wenig milchig, wahrscheinlich hatte das Salzwasser das Glas etwas angegriffen. Es war jedoch kein Wasser in die Apple Watch eingedrungen.

Als sich die Uhr dann auch noch aufladen ließ und startete, zeigten sich Baintners Name und seine Kontaktinformationen auf dem Display, da die Apple Watch immer noch im Verloren-Modus war. Dann nahm die Geschichte ihren Lauf und letztendlich gab es das versprochene Happy End: Baintner erhielt seine Apple Watch wieder und der Muschelsammler kann nun von seinem wertvollsten Fund berichten. (via Cult of Mac)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.