Apple Pay: iOS 12.3 könnte EMV Express Transit für öffentliche Verkehrsmittel unterstützen

| 17:04 Uhr | 1 Kommentar

Zahlungen für öffentliche Verkehrsmittel gehören zu den Vorteilen, die Apple mit Apple Pay bieten will. Eine Möglichkeit Fahrtickets elektronisch zu bezahlen, sind Zahlungen per EMV Express Transit, die womöglich mit iOS 12.3 unterstützt werden.

EMV Express Transit für Apple Pay

Apples Pläne, die Apple Pay Unterstützung für den öffentlichen Nahverkehr zu erweitern, scheinen auf das nächste große iOS 12 Update ausgerichtet zu sein. Tap Down Under hat in der iOS 12.3 Beta Codezeilen entdeckt, die auf die Unterstützung von EMV-Zahlungskarten (z.B. Kreditkarten wie AmEx, Mastercard und Visa) innerhalb von Apple Pay Express Transit hinweisen, mit dem Nutzer die Fahrtickets für öffentliche Verkehrsmittel in New York und anderen Gebieten, in denen EMV eine Option ist, bezahlen können.

Bisher gab es bereits vier Beta-Versionen von iOS 12.3. Der neue Code ist anscheinend jedoch erst mit der letzten Beta hinzugefügt worden. Es ist wahrscheinlich, dass iOS 12.3 diesen Monat veröffentlicht wird, aber es ist nicht bekannt, ob das EMV Express Transit Feature dann oder zu einem späteren Zeitpunkt sein Debüt geben wird. Allgemein deuten viele Gerüchte darauf hin, dass spätestens mit iOS 13 eine viel größere Vielfalt an Nahverkehrskarten unterstützt wird. Seit Oktober 2016 und der Freigabe von iOS 10.1 unterstützt Apple mit Apple Pay bereits das Suica Fahrkartensystem in Japan.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Hirschmann Daniel

    Wenn ich das richtig verstehe, müssen die Fahrkarten aber schon in Plastikform sein. In Deutschland werden doch meistens Papierfahrkarten verwendet. Ok, in Stuttgart sind die Abokarten zumindest mal in Plastikform. Aber für Deutschland sehe ich im Moment keinen Nutzen für das Verfahren.

    06. Mai 2019 | 18:13 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.