Samsung hat derzeit keine „Idee“, wann das Galaxy Fold den Verkaufsstart feiert

| 15:15 Uhr | 1 Kommentar

Rund um die Entwicklung und die Planungen des Samsung Galaxy Fold hat es massive Probleme gegeben, die man bei Samsung nicht erkannt hat oder erkennen wollte. Anders ist es nicht zu erklären, dass kurz vor dem ursprünglichen Verkaufsstart Ende April bei den Review-Geräten eklatante Displayprobleme aufgetaucht sind, die dazu geführt haben, dass der Verkaufsstart verschoben wurde. Nach wie vor haben die Südkoreaner keine Idee, wann das Galaxy Fold in den Handel gelangen wird.

Samsung Galaxy Fold: Verkaufsstart weiterhin unklar

Augenscheinlich wollte Samsung auf Biegen und Brechen der erste Hersteller sein, der ein faltbares Smartphone auf den Markt bringt. Der Schuss ging jedoch mächtig nach hinten los.

Reuters berichtet, dass Samsung bestätigt hat, dass das Unternehmen derzeit nicht in der Lage ist, einen neuen Termin für den Verkaufsstart des Galaxy Folds zu nennen. Darüberhinaus wurden Vorbesteller in den USA kontaktiert.

„If we do not hear from you and we have not shipped by May 31st, your order will be canceled automatically,“ the South Korean tech giant’s U.S. subsidiary told Galaxy Fold pre-order customers in an email late on Monday, which was confirmed by a Samsung spokeswoman.

Die US-Regulierungsbehörde hat Samsung aufgefordert, Vorbesteller zu kontaktieren und diese darüber zu informieren, dass Vorbestellungen automatisch storniert werden, wenn der Verkaufsstart nicht bis spätestens zum 31. Mai 2019 erfolgt.

Ursprünglich sollte der Verkaufsstart des Galaxy Fold am 26. April gefeiert werden. Aufgrund massiver Displayprobleme wurde der Termin jedoch gestrichen. Die Reparatur-Experten von iFixit haben untersucht, warum es zu den Problemen gekommen sein könnte. Samsung forderte iFixit jedoch auf, den Artikel zu löschen. Wir sind gespannt, ob das Galaxy Fold in der Form überhaupt in den Handel geht. 

Kategorie: Apple

Tags: ,

1 Kommentare

  • Balleoom

    Apple macht es wie immer richtig! Samsung verläuft sich nur noch im eigenen Marktdruck. Genauso wie andere auch….

    08. Mai 2019 | 7:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.