Schutz für Kinder: Apple entfernt drei Dating-Apps aus dem App Store

| 17:55 Uhr | 0 Kommentare

Apples Einlasskontrolle zum App Store ist schon recht gut, allerdings auch nicht perfekt. So kommt es vor, dass der Hersteller aus Cupertino von Zeit zu Zeit nachträglich Apps aus dem App Store entfernt, die die App Store Richtlinien oder sonstige Richtlinien missachten. Aufgrund von Verstößen hat Apple nun drei Dating-Apps aus dem App Store entfernt.

Apple entfernt drei Dating-Apps aus dem App Store

Wie CNBC berichtet, hat Apple drei Dating-Apps aus dem App Store entfernt, die es Kindern unter 13 Jahren ermöglichten, sich zu registrieren. Alle drei Apps werden von dem in ukrainischen Unternehmen Wildec betrieben.

In dem Bericht heißt es, dass die Federal Trade Commission den Entwickler Wildec gewarnt hat, dass die Apps scheinbar gegen das Online-Datenschutzgesetz für Kinder verstoßen. Als COPPA bezeichnet, müssen Unternehmen vor der Erhebung personenbezogener Daten von Kindern unter 13 Jahren die Zustimmung der Eltern einholen.

Die Datenschutzrichtlinie von Wildec gibt an, dass Anwender mindestens 13 Jahre alt sein müssen. In der Praxis haben die drei Anwendungen – Meet24, FastMeet und Meet4U – jedoch den Zugriff für Benutzer nicht blockiert, die angegeben haben, dass sie jünger sind. Auf diese Weise konnten Kinder von jedem Nutzer kontaktiert werden.

Nach der Warnung durch die FTC wurde jede der drei Apps sowohl aus dem App Store als auch aus dem Google Play Store entfernt. Weder Apple noch Google haben sich zum Entfernen der Anwendungen geäußert.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.