Gerücht: iOS 13 soll angeblich das iPhone 5s, iPhone SE und iPhone 6 nicht unterstützen

| 19:05 Uhr | 3 Kommentare

Mit iOS 12 unterstützte Apple noch jedes Gerät, das iOS 11 ausführen konnte und steigerte zusätzlich die Leistung aller Modelle bis hin zum iPhone 5s. Ein Gerücht von iPhonesoft.fr deutet nun darauf hin, dass iOS 13 mehrere iPhone-Generationen ausschließen wird. So soll angeblich der Support für das iPhone 5s, iPhone SE, iPhone 6 und iPhone 6 Plus eingestellt werden.

Ein harter Schnitt?

Wenn iPhonesoft tatsächlich richtig liegt, wird Apple den OS-Support für das iPhone 5s einstellen. Das iPhone 5s hat mittlerweile fast 6 Jahre auf dem Buckel, womit ein Abschied nicht verwundern würde. Dass die französischen Kollegen sogar soweit gehen und davon ausgehen, dass es auch das iPhone SE, iPhone 6 und iPhone 6 Plus erwischen wird, verwundert dann doch.

Apple ist bekannt für eine lange Unterstützung seiner Geräte. iOS 12 schaffte es sogar der alten Garde neuen Schwung beizubringen. Das iPhone 5s ging hier mit gutem Vorbild voran. Ein Gerät aus dem Jahr 2014, welches immer noch mit sicherheitsrelevanten Patches und neuen Features bedacht wird – davon können Android-Nutzer nur träumen. Ein Grund, warum das iPhone 5s auch unter iOS 12 noch lauffähig ist und nicht mit dem Release von iOS 11 bereits aus der Liste der unterstützten Modelle genommen wurde, liegt in der 64-Bit Architektur. Apple zog hier zuletzt die Linie für seine Software-Unterstützung. Das iPhone 5s war Apples erstes Smartphone, das auf einer 64-Bit-Architektur basiert. Wo Apple nun die Grenze zieht, ist nicht bekannt. Auf das iPad bezogen, soll laut iPhonesoft nur das iPad mini 2 und das iPad Air den Sprung auf iOS 13 nicht schaffen.

Das Gerücht sollte mit großer Vorsicht behandelt werden. So wäre es für das gerade einmal drei Jahre alte iPhone SE viel zu früh, um aus dem Programm genommen zu werden. Wir blicken gespannt auf den 3. Juni, dann wird Apple auf der WWDC 2019 alles wissenswerte zu iOS 13 verkünden und uns einen Vorgeschmack auf die neuen Funktionen geben. (via 9to5Mac)

Kategorie: iPhone

Tags:

3 Kommentare

  • Sebi

    Das iPhone SE hat zudem die gleich Hardware verbaut wie vom iPhone 6s. Also ich denke, dass alle Geräte mit nur 1 GB Ram nicht mehr unterstützt werden. Dazu würde alle Geräte aufjedenfall -bis auf das SE- die oben genannt sind passen

    10. Mai 2019 | 19:27 Uhr | Kommentieren
    • Rohan

      Würde als Erklärung Sinn machen, das mit dem RAM…allerdings gerade im Fall SE für mich in Frage stellen, ob “nur so viel wie jetzt gerade nötig” bei so teuren Geräten akzeptabel bleibt, wo heute jedes Android Smartphone im Bereich 100-200€ sich 4 GB leisten kann.

      Passt ja auch nicht zu den sagenhaften CPUs, die sicherlich 6-7 Jahre stark genug bleiben 😉

      Für Apple selbst mit Sicherheit, ist der länger gewordene Nutzungszeitraum doch gerade aktuell ein Dorn im Auge 😉
      Hätte ich ein SE, würde ich mich mit Sicherheit aufregen, WENN es so käme. Aber das ist ja noch nicht mal klar.

      11. Mai 2019 | 10:39 Uhr | Kommentieren
  • MrUNIMOG

    SE? Unwahrscheinlich. Allenfalls der Displaygröße wegen, die womöglich für eine geplante Umgestaltung des UI zu klein ist.

    11. Mai 2019 | 9:36 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.