Apple Pay: Neue NFC-Sticker sollen Zahlungen vereinfachen

| 14:01 Uhr | 0 Kommentare

Auf der TRANSACT-Konferenz in Las Vegas stellte Jennifer Bailey, VP of Apple Pay, neue NFC-Sticker vor, die eine direkte Bezahlung ermöglichen, ohne vorher eine Partner-App installieren zu müssen.

NFC-Tags, die Apple Pay auslösen

Mit dem neuen Support weiß ein iPhone, wie man einen speziell kodierten NFC-Tag liest und zeigt automatisch die Apple Pay Kaufoberfläche an, wenn ein Benutzer sein Gerät in der Nähe der neuen NFC-Tags hält. Es sind keine Apps von Drittanbietern oder andere Einstellungen notwendig.

Im Moment erfordern physische Apple Pay Transaktionen unhandliche Terminals, wie sie an den Kassen im Einzelhandel zu finden sind. Die NFC-Sticker können hingegen vielseitiger eingesetzt werden, wie beispielsweise für eine Parkuhr. Zum Start der neuen NFC-Tags arbeitet Apple mit PayByPhone (Parkuhren), Bonobos (Bekleidung) und Bird (E-Roller) zusammen.

Weiterhin plant Apple eine Registrierungsfunktion für Kundenkarten in der Wallet App. So könnten beispielsweise Punkte-Karten verwaltet und genutzt werden, ohne dass man eine separate Karte oder App des jeweiligen Anbieters bereithalten muss. Lediglich der Scan am NFC-Tag ist notwendig. Zum Start kooperiert Apple mit Dairy Queen, Panera Bread, Yogurtland, Jimmy John’s, Dave & Busters und Caribou Coffee. Die neuen Apple Pay Features werden noch in diesem Jahr eingeführt, vermutlich mit weiteren Partnern an Bord.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.