Die Apple Card könnte Apple 1 Milliarde US-Dollar pro Jahr einbringen

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

Wie eine Analyse von AllianceBernstein LP zeigt, könnte sich die Apple Card für Apple als äußerst profitabel erweisen. Mit der bevorstehenden Kreditkarte könnte im Idealfall das Unternehmen innerhalb weniger Jahre nach ihrer Einführung 1 Milliarde US-Dollar verdienen. Dabei wird Partner Goldman Sachs den überwiegenden Teil des Risikos und der Betriebskosten übernehmen.

Minimales Risiko für Apple

Apple will mit der Apple Card den Verbrauchern eine einfach zu bedienende Kreditkarte anbieten, die über das iPhone verwaltet wird. Die Karte bietet eine Vielzahl von Vorteilen, darunter attraktive Zinssätze, der Verzicht auf eine Grundgebühr und eine Vielzahl von Funktionen, die den Service sehr komfortabel gestalten sollen.

Nach Schätzungen von AllianceBernstein LP bietet Apples geplante Kreditkarte nicht unbedingt das größte Umsatzpotential für den iPhone-Hersteller – zumindest im Vergleich zu anderen neuen Diensten wie Apple News+, Apple TV+ und Apple Arcade. Es wird jedoch vermutet, dass die Apple Card ein hochprofitables Projekt für das Unternehmen sein wird. Wie bei anderen Co-Branded-Karten wird Apple einen Prozentsatz der Transaktionsgebühren erhalten. Dabei geht das Unternehmen mit dem Service ein relativ geringes Risiko ein, da die Großbank Goldman Sachs den Vertrieb übernimmt.

„Der Split ist wahrscheinlich eher zugunsten von Apple, da man einen relativen Verhandlungsspielraum gegenüber Goldman Sachs hat“, heißt es in dem Bericht. Am Dienstag wurde bekannt, dass Goldman Sachs der Konkurrenz von Barclays, Synchrony, JP Morgan Chase und Citigroup ausgesetzt war, wobei letztere sich aus dem Rennen aufgrund des möglichen Mangels an verfügbaren Gewinnen zurückgezogen haben soll.

Bezogen auf den Umsatz werden die beiden derzeit größten verfügbaren Prämienkarten, Amex Premium und Chase Sapphire Reserve, auf einen Jahresumsatz von 4 Milliarden US-Dollar geschätzt. Dank des „Marken-Gütesiegels“ und der großen Anzahl von iPhone-Besitzern hat die Apple Card laut den Experten auf lange Sicht das Potenzial dieses Niveau zu erreichen. Bernstein glaubt, dass Apple innerhalb von drei bis fünf Jahren jährlich 1 Milliarde US-Dollar mit der Apple Card verdienen könnte, wenn alles gut geht, obwohl Gewinne in den „Hunderten von Millionen“ eher wahrscheinlich sind. (via AppleInsider)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.