Welchen Beinamen trägt macOS 10.15: Mammoth, Monterey, Rincon oder Skyline?

| 14:33 Uhr | 0 Kommentare

Kommende Woche ist es soweit. Apple wird die diesjährige Worldwide Developers Conference am Montag (03. Juni 2019) mit einer Keynote eröffnen. Im Rahmen des Events wird der Hersteller unter anderem einen Ausblick auf macOS 10.15 geben. Doch welchen Namen trägt das kommende macOS Betriebssystem?

Mammoth, Rincon, Skyline oder was anderes?

Im Jahr 2013 und mit der Freigabe von OS X Mavericks ist Apple dazu übergegangen, seinem Mac-Betriebssystem einen „kalifornischen“ Beinamen zu verpassen. Zuvor kamen Katzennamen zum Zuge.

Apple hat insgesamt 19 Markennamen von sechs unterschiedlichen Briefkastenfirmen anmelden lassen, um nicht direkt mit diesen Marken in Verbindung gebracht zu werden. Dabei wurden allerhand kalifornische Sehenswürdigkeiten berücksichtigt. Einige der registrierten Namen, wie z.B. Yosemite, Mojave oder Sierra hat Apple bereits verwendet, anderes haben bislang noch keine Berücksichtigung gefunden.

Die Anmeldung eines Markennamens bedeutet nicht zwangsläufig, dass dieser auch zugesprochen wird, da Unternehmen entsprechende Nachweise erbringen müssen, Nutzungserklärungen abgeben müssen, Fristen einhalten müssen, etc. pp. Wie Macrumors berichtet, sind von den insgesamt 19 Namen, die beantragt wurden, nur noch 4 übrig geblieben, die Apple zugesprochen bekommen und bislang noch nicht verwendet hat. Dabei handelt es sich um Mammoth, Monterey, Rincon und Skyline.

Der vermutlich interessanteste Name ist „Mammoth“. Damit dürften die Mammoth Lakes and Mammoth Mountains, ein beliebtest Ski- und Wandergebiet in den Bergen von Sierra Nevada, gemeint sein. Dieser Markenname wurde erst Anfang dieses Monats zugesprochen. Der Antragsteller Yosemite Research LLC hat in den letzten sechs Monaten einige Änderungen an dem Antrag vorgenommen. Als Anwalt wird Glenn Gundersen genannt, der in der Vergangenheit bereits in ähnlichen Fällen für Apple gearbeitet hat.

Ist es Zufall, dass Apple den Markennamen „Mammoth“ erst am 07. Mai 2019 zugesprochen bekommen hat oder hat Apple dies bewusst gesteuert?

Bei Monterey handelt es sich um eine historische Stadt und einen beliebten Urlaubsort an der Pazifikküste. Diese Marke wurde am 12. Juli 2018 zugesprochen. Angemeldet wurde dieser Begriff im Jahr 2013 von silomar Enterprises LLC.

Bei Rincon handelt es sich um ein beliebtes Surgebiet in Südkalifornien. Landmark Associates LLC hat diesen Begriff am 02.08.2018 zugesprochen bekommen.

Bliebe noch Skyline. Hierbei handelt es sich wahrscheinlich um den malerischen Skyline Boulevard, der zum größten Teil dem Kamm der Santa Cruz Mountains folgt und südlich von San Francisco verläuft. Antalos Apps LLC hat die Marke im Dezember 2013 angemeldet und am 20. März 2018 zugesprochen bekommen.

Wie hießt macOS 10.15 denn nun? macOS 10.15 Mammoth, macOS 10.15 Monterey, macOS 10.15 Rincon oder macOS 10.15 Skyline?

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.