Apple stellt „Back to My Mac“ zum 01. Juli ein

| 13:55 Uhr | 0 Kommentare

Seit knapp einem Jahr wissen wir, dass Apple die Funktion „Back to My Mac“ bzw. zu deutsch „Zugang zu meinem Mac“ einstellen wird. Damals machte der Hersteller darauf aufmerksam, wie man sich auf die Änderungen vorbereitet. Nun wird es langsam konkret. Am 01. Juli wird der Service eingestellt.

Apple stellt „Back to My Mac“ zum 01. Juli ein

Apple hat das zugehörige Support Dokument zur Einstellung von Back to My Mac aktualisiert und informiert nun darüber, dass der Service am 01. Juli 2019 aus allen macOS-Versionen entfernt wird. Ursprünglich hieß es, dass Back to My Mac aus macOS Mojave verschwindet. Nun klingt es so, dass der Service generell für alle macOS Versionen eingestellt wird.

Die Back to My Mac Funktion wird im übertragenen Sinne zukünftig durch drei andere Services übernommen. So informiert Apple über den Übergang zu iCloud Drive, Bildschirmfreigabe und Apple Remote Desktop.

So heißt es unter anderem

Wenn Sie iCloud Drive aktivieren, werden Ihre Dateien automatisch auf iCloud geladen, wo sie sicher gespeichert werden und für alle Ihre Geräte verfügbar sind. Aktivieren Sie die Option „Ordner ‚Schreibtisch‘ & ‚Dokumente'“ in iCloud Drive, um sie auch in iCloud zu speichern. Jetzt haben Sie jederzeit von all Ihren Geräten Zugriff auf alle Ihre Dateien.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.