Apple stellt macOS Catalina vor

| 21:53 Uhr | 0 Kommentare

macOS Catalina vorgestellt. Apple hat im Rahmen der WWDC eine Vorschau auf macOS 10.15 gegeben. Das kommende Update für den Mac trägt den Beinamen Catalina und folgt auf macOS Mojave.

macOS Catalina kommt auf den Mac

Apple hat mit dem neuen Mac Pro und Pro Displays XDR heute nicht nur Mac-Hardware vorgestellt, sondern auch eine Ausblick auf macOS Catalina gegeben. Das kommende Update hat dabei reichlich Neuerungen im Gepäck.

Apple Music, Podcasts und TV

Mit macOS Catalina ersetzt Apple iTunes durch Apple Music, Apple Podcasts sowie die Apple TV App. iOS-Geröte werden künftig über den Finder verwaltet.

Mit dem ganz neuen Sidecar Feature können Benutzer ihren Mac Desktop erweitern und ihr iPad als zweites Display oder als hochpräzises Eingabegerät für Mac Kreativitätsapps verwenden. Neue Sicherheitsfeatures schützen die Benutzer besser, und mit der Sprachsteuerung können sie ihren Mac auch ausschließlich mit ihrer Stimme bedienen.

„Mit macOS Catalina bringen wir ganz neue Apps auf den Mac, angefangen mit eigenständigen Versionen von Apple Music, Apple Podcasts und der Apple TV App“, so Craig Federighi, Senior Vice President für Software Engineering von Apple. „Die Benutzer können jetzt mit Sidecar ihren Arbeitsbereich erweitern, wodurch es möglich ist, auf neue Art mit Mac Apps mit dem iPad und dem Apple Pencil zu interagieren. Und mit neuen Technologien für Entwickler können sich die Benutzer im Herbst auf weitere großartige Apps von anderen Anbietern für den Mac freuen.“

Bildschirmzeit

Die iOS-Funktion Bildschirmzeit schafft den Sprung auf den Mac. Mit Bildschirmzeit auf dem Mac können Benutzer sehen, wie sie Zeit mit Apps und Websites verbringen, und mit Tools festlegen, wie sie ihre Zeit verbringen möchten. Bildschirmzeit wurde dafür entwickelt, wie Menschen ihren Mac nutzen, und hat ein neues „One more minute“ Feature, das ihnen mehr Zeit gibt, ihre Arbeit zu speichern oder sich aus einem Spiel abzumelden.

Neue APIs und Tools für Entwickler

Mit macOS Catalina werden noch mehr Apps für den Mac bereit stehen. Apple stellt neue APIs und Tools für Entwickler, die es unglaublich einfach machen, iPad Apps auf den Mac zu bringen. Mit über einer Million verfügbarer iPad Apps in verschiedenen Kategorien, von Kreativität bis Unterhaltung und Produktivität bis Entwicklung, können Benutzer mit mehr beliebten Apps direkt auf dem großen und brillanten Display ihres Mac interagieren. Ab diesem Herbst können Benutzer weitere ihrer Lieblingsapps auf dem Mac finden, inklusive Jira Cloud, Twitter und Asphalt 9.

Weitere App-Verbesserungen

  • Fotos kommt mit großartigen neuen Darstellungsfunktionen, die intelligent die besten Bilder des Benutzers präsentieren.
  • Safari hat eine aktualisierte Startseite, die Siri Vorschläge nutzt, um oft besuchte Websites, Lesezeichen, iCloud Tabs, ausgewählte Leselisten und in Nachrichten gesendete Links hervorzuheben.
  • Mail in macOS Catalina erlaubt jetzt das Blockieren von E-Mails von festgelegten Absendern, das Stummschalten von besonders aktiven Threads und das Abmelden von kommerziellen Mailinglisten.
  • Notizen hat jetzt eine neue Galerieansicht, leistungsstärkere Suchwerkzeuge und zusätzliche Optionen zur Zusammenarbeit.
  • Erinnerungen wurde mit einer komplett neuen Benutzeroberfläche neu gestaltet, die es einfacher macht, Erinnerungen zu erstellen, zu verwalten und nachzuverfolgen.

Verfügbarkeit

macOS Catalina steht ab sofort als Beta, an Juli als öffentliche Beta und ab Herbst für Jedermann zur Verfügung.

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen