iPadOS: Apple präsentiert neues Betriebssystem für das iPad

| 21:25 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat soeben iPadOS vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein „neues“ Betriebssystem, welches speziell für das iPad entwickelt wurde. Unter anderem gibt es einen neuen Homescreen, leistungsstarkes Multitasking, eine verbesserte Unterstützung für Apple Pencil und vieles mehr.

iPadOS ist da

Im Vorfeld der WWDC zeichnete sich bereits ab, dass das iPad bzw. die iPad-Software ein großes Update erhalten wird. Genau so ist es schlussendlich auch gekommen. Aus iOS für das iPad wird iPadOS. iPadOS ist ein leistungsstarkes Betriebssystem, dessen neuer Name für das einzigartige Erlebnis auf dem iPad steht. iPadOS baut auf derselben Grundlage auf wie iOS und bietet leistungsstarke neue Möglichkeiten und intuitive Features, die speziell für das große Display und die Vielseitigkeit des iPad entwickelt wurden.

„Das iPad verändert von Grund auf die Art, wie Menschen arbeiten und ihre Kreativität zum Ausdruck bringen. Und mit iPadOS machen wir den nächsten Schritt, indem wir ihnen aufregende Möglichkeiten bieten, die das große Display und die Vielseitigkeit des iPad optimal nutzen“, so Craig Federighi, Senior Vice President of Software Engineering bei Apple. „iPadOS bringt aufregende Features, darunter einen neuen Home-Bildschirm mit Widgets, noch leistungsstärkeres Multitasking sowie neue Tools, mit denen das Verwenden des Apple Pencil noch natürlicher von der Hand geht.“

Neuer Home-Bildschirm

Der Home-Bildschirm wurde mit einem neuen Layout umgestaltet, damit mehr Apps pro Seite angezeigt werden können. Die Ansicht „Heute“ kann jetzt zum Home-Bildschirm hinzugefügt werden, was schnellen Zugriff auf Widgets ermöglicht, die Informationen auf einen Blick anzeigen, darunter Schlagzeilen, Wetter, Kalender, Ereignisse, Tipps und mehr.

Split View und Slide Over mit mehr Möglichkeiten

Das iPad kann dank der Aktualisierung von Split View jetzt innerhalb derselben App mit mehreren Dateien und Dokumenten arbeiten oder in Slide Over mehrere Apps schnell anzeigen und zwischen ihnen wechseln. Zum Beispiel können Kunden eine E-Mail erstellen und sich dabei eine andere E-Mail daneben anzeigen lassen oder mit nur einem Streichen auf mehrere Apps wie Nachrichten oder Kalender zugreifen. Mit App-Exposé lassen sich per Tippen schnell nur alle geöffneten Fenster für eine beliebige App anzeigen.

Verbesserter Support für Apple Pencil

Kunden können jetzt ganze Webseiten, Dokumente oder E-Mails auf dem iPad mit Kommentaren versehen und senden, indem sie mit dem Apple Pencil von einer Ecke des Displays aus streichen. Eine neu gestaltete Werkzeugpalette bietet schnellen Zugriff auf Werkzeuge, Farbpaletten, Formen, Objektradierer, einen neuen Pixelradierer zum Entfernen einzelner Strichsegmente sowie ein Lineal zum Zeichnen perfekt gerader Linien. Der Apple Pencil fühlt sich noch natürlicher an, da er fortschrittliche Vorhersagealgorithmen und Optimierungen nutzt, die seine branchenführende Latenz auf nur 9 Millisekunden reduzieren. Zuvor waren es 20ms.

Leistungsstärkere Dateien App

Erfreulicherweise hat Apple auch die Dateien-App deutlich aufpoliert. iPadOS bietet zum Beispiel Unterstützung für externe Festplatten, sodass Benutzer einfach USB-Sticks und SD-Karten anschließen oder sich bei einem SMB-Dateiserver anmelden können – alles aus der Dateien App heraus. 

Safari und verbesserte Textverarbeitung

iPadOS zeigt automatisch die Desktopversion von Webseiten an, skaliert sie für das jeweilige iPad-Display und optimiert sie für Touch-Bedienung, sodass Webapps wie Google Docs, Squarespace und WordPress in Safari auf dem iPad perfekt funktionieren. Außerdem unterstützt Safari wichtige neue Features wie einen Download Manager, 30 neue Tastaturkurzbefehle sowie Verbesserungen beim Verwalten von Tabs.

Bei der Textverarbeitung gibt es neue 3-Finger-Gesten, mit denen ihr einfach Text kopieren und einfügen könnt. 

Weitere iPadOS Features

  • Der Dunkelmodus bietet ein eindrucksvolles dunkles Farbschema, das systemweit
  • fantastisch aussieht und in Umgebungen mit schwachem Licht die Augen schont.
  • Eigene Schriften können installiert und im ganzen System verwendet werden, um ansprechende Dokumente auf dem iPad zu erstellen. Schriften von Boutique-Anbietern und großen Firmen wie Adobe, DynaComware, Monotype, Morisawa und Founder werden im App Store zur Verfügung stehen.
  • Eine neue verschiebbare Tastatur spart Platz und bietet Unterstützung für QuickPath – so wird einhändiges Tippen einfach und es bleibt genug Platz, um Apps anzuzeigen. Kunden können mit zwei Fingern zuziehen, um die verschiebbare Tastatur zu aktivieren und an eine beliebige Stelle des Displays zu bewegen.
  • Fotos sortiert die Mediathek, um die besten Bilder anzuzeigen. Dabei werden überflüssige und ähnliche Bilder automatisch ausgeblendet, um wichtige Ereignisse vom Vortag, aus dem letzten Monat oder dem letzten Jahr ins rechte Licht zu rücken. Die Fotobearbeitung wird mit neuen Tools, die sich einfacher anwenden, anpassen und anzeigen lassen, noch intuitiver und fast alle Bearbeitungsmöglichkeiten für Fotos lassen sich auch für Videos anwenden.
  • Anmelden mit Apple ist eine schnelle, einfache und private Möglichkeit, um sich per Apple-ID bei Apps und Webseiten anzumelden.
  • Karten bietet eine neue, von Grund auf umgestaltete Basiskarte: ‚Look Around‘ mit eindrucksvollen Bildern von Städten auf Straßenniveau, die hochauflösende 3D Fotos nutzen; Sammlungen, um auf ganz neue Art Restaurants, Geschäfte oder Ausflugsziele mit anderen zu teilen, und Favoriten für schnelle Navigation zu häufig besuchten Orten.1
  • Leistungsverbesserungen machen das gesamte System reaktionsschneller, indem schnelleres Entsperren mit Face ID sowie eine neue Art zum Bündeln von iPad Apps im App Store zum Einsatz kommen, durch die die Größe von Downloads um bis zu 50 Prozent und von App Updates um bis zu 60 Prozent reduziert werden. So starten Apps bis zu zweimal schneller.

Verfügbarkeit

iPadOS wird ab heute als Beta, ab Juli in einer Public Beta und im Herbst als finale Version verfügbar sein. iPadOS wird als kostenloses Softwareupdate für iPad Air 2 und neuer, alle iPad Pro-Modelle, das iPad der 5. Generation und neuer, sowie das iPad mini 4 und neuer zur Verfügung stehen.

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen