Kindersicherungs-Apps: Apple lässt den Einsatz von MDM-Profilen wieder zu

| 12:29 Uhr | 0 Kommentare

Als eine von vielen Aktualisierungen der App Store Richtlinien in dieser Woche hat Apple darauf hingewiesen, dass es Entwicklern von Kindersicherungs-Apps wieder erlaubt ist, die Mobile Device Management (MDM)-Technologie in ihren Apps zu verwenden, solange sie keine Daten an Dritte zu irgendeinem Zweck verkaufen, verwenden oder weitergeben.

Apple lenkt ein

Nachdem Apple mehrere Kindersicherungs-Apps beanstandet hatte, weil diese MDM-Profile verwenden, sorgte dies für Unruhen in den Entwicklerkreisen. Wie Apple erklärte, bestehen bei der Verwendung von MDM-Profilen bei verbraucherorientierten Apps Datenschutz- und Sicherheitsbedenken.

Diese Argumentation wollten die Entwickler nicht akzeptieren und warfen dem Unternehmen vor, dass man sich einen Vorteil verschaffen wollte. Apple hat sich mit der Situation nochmals auseinandergesetzt und zumindest teilweise eingelenkt. So ist die Verwendung von MDM-Profilen unter bestimmten Bedingungen auch für Kindersicherungs-Apps zulässig:

„Sie müssen vor jeder Benutzeraktion zum Kauf oder zur anderweitigen Nutzung des Dienstes eine klare Erklärung abgeben, welche Benutzerdaten gesammelt und wie sie auf einem Anwendungsbildschirm verwendet werden. MDM-Apps dürfen nicht gegen lokale Gesetze verstoßen. Apps, die MDM-Dienste anbieten, dürfen Daten für keinen Zweck verkaufen, verwenden oder an Dritte weitergeben und müssen sich in ihrer Datenschutzerklärung hierzu verpflichten. Apps, die dieser Richtlinie nicht entsprechen, werden aus dem App Store entfernt und Sie können aus dem Apple Developer Program ausgeschlossen werden.“

Dennoch hält Apple fest, dass MDM-Profile für den Geschäftsbereich vorgesehen sind. Dass Anbieter von Kindersicherungs-Apps diese auch benutzen können, ist anscheinend nur eine Ausnahme und kann je nach Fall verwehrt werden. So heißt es an anderer Stelle:

„Da MDM den Zugriff auf sensible Daten ermöglicht, müssen MDM-Apps die Verwaltungsfunktionen für mobile Geräte anfordern und dürfen nur von kommerziellen Unternehmen, wie Wirtschaftsunternehmen, Bildungseinrichtungen oder Regierungsbehörden und in begrenzten Fällen von Unternehmen, die MDM für die Kindersicherung verwenden, angeboten werden.“

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.