Apple tritt der Cloud Native Computing Foundation bei

| 17:33 Uhr | 0 Kommentare

Die Cloud Native Computing Foundation (CNCF) gab heute bekannt, dass Apple als Platinmitglied der Gruppe beigetreten ist. Weiterhin ist Senior Engineering Manager Tom Doron dem CNCF Governing Board beigetreten.

Apple wird Mitglied der CNCF

Die CNCF ist eine Open Source Software Vereinigung mit dem Ziel, Native Cloud Computing allgemein und nachhaltig zu gestalten. Native Cloud Computing nutzt Open Source Software, um Anwendungen als Microservices bereitzustellen. Bei der Technologie wird jeder Aspekt in einem eigenen Container gepackt, wobei diese Container dynamisch verwaltet werden. Mit dieser Umsetzung lässt sich die Ressourcenauslastung optimieren und Cloud-Technologien schneller entwickeln. Die CNCF besteht aus über 400 Mitgliedern, darunter die weltweit größten Cloud- und Software-Unternehmen.

Der Einstieg von Apple als Platinmitglied ist auf die umfassende Nutzung von Cloud-Technologien in dem Unternehmen zurückzuführen, wobei CNCF hervorhebt, dass Apple „seit langem ein Pionier“ auf dem Gebiet der Container-Technologie ist. Apple hat bereits an einer Reihe von CNCF-Projekten mitgewirkt, darunter Kubernetes, gRPC, Prometheus, Envoy Proxy und Vitess.

Wie Chris Aniszczyk, CTO der Cloud Native Computing Foundation, erklärt, hat man mit Apple den richtigen Partner gefunden, um das Projekt weiter voranzutreiben, was auch Apples iCloud-Dienste zugutekommen wird:

„Ein Unternehmen mit der Erfahrung und Größe von Apple als Endbenutzermitglied zu haben, ist ein Beweis für die Vitalität von Cloud Native Computing und ein gutes Zeichen für die Zukunft der Infrastruktur- und Anwendungsentwicklung. Wir sind begeistert, die Unterstützung von Apple zu erhalten und freuen uns auf die zukünftigen Beiträge für die gesamte Native-Cloud-Projektgemeinschaft.“

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.