Octane Fitness bietet GymKit-Unterstützung für ausgewählte Crosstrainer

| 12:55 Uhr | 0 Kommentare

Mit watchOS 6 führt Apple allerhand neue Funktionen ein. Es gibt neue Zifferblätter, Zyklustracking, eine Noise-App, einen unabhängigen App Store, Aktivitätstrends, Siri-Verbesserungen und vieles mehr. Eine weitere Neuerung betrifft GymKit.

Octane Fitness startet GymKit-Unterstützung

Mit watchOS 4.1 wurde GymKit Ende 2017 eingeführt. Apple beschreibt die Funktion wie folgt

Mit GymKit können Kunden ihre Apple Watch direkt mit einem einfachen Fingertipp mit ihren Lieblingscardiogeräten wie Laufbändern, Crosstrainern, Indoorbikes oder Steppern von weltweiten Herstellern wie Life Fitness und Technogym verbinden. Erstmals in der Branche werden Daten wie Kalorien, Strecke, Geschwindigkeit, gestiegene Etagen, Steigung und Schritte, die zuvor nicht zwischen Smartwatch und Fitnessgerät ausgetauscht wurden, nahtlos synchronisiert. Auf diese Weise sind die genauesten Messungen bei gleichzeitig geringerem Gerätemanagement möglich.

Auch wenn vereinzelte Hersteller ihre Geräte bereits GymKit-kompatibel gemacht haben und erste Fitnessstudios entsprechende Geräte bereit stellen, verläuft das Ganze noch sehr schleppend. Apple hat zwar die Voraussetzungen geschaffen, die Einführung läuft unsere Erachtens jedoch zäh.

Mit watchOS 6 wird Apple die Kompatibilität von GymKit auf die Hersteller Octane Fitness, TRUE Fitness und Woodway ausgeweitet. Dann verbindet sich die Apple Watch mit noch mehr Cardiogeräten in Fitness-Studios auf der ganzen Welt.

Nun wurde verkündet, dass drei Octane Fitness Crosstrainer ab sofort mit GymKit kompatibel sind. Dabei handelt es sich um die Modelle LateralX, XT-One und XT3700. Octane Fitnessgeräte kommen nicht nur bei verschiedenen Fitnessketten, sondern auch bei Unternehmen wie z.B. Facebook oder Google zum Einsatz.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.