Sparkasse bestätigt Apple Pay Start für 2019

| 11:00 Uhr | 3 Kommentare

Die Sparkasse hat soeben bestätigt, dass man noch in diesem Jahr Apple Pay in Deutschland einführen wird, um Kunden diese einfache, sichere und vertrauliche Zahlungsweise anzubieten.

Sparkasse bestätigt Apple Pay Start für 2019

Im Laufe des heutigen Vormittags hatten bereits die Volksbanken Raiffeisenbanken bestätigt, dass man im Laufe dieses Jahres Apple Pay unterstützen und den eigenen Kunden anbieten wird.

Kaum ausgesprochen, lässt es sich auch die Sparkasse nicht nehmen, sich zur Thematik zu äußern. So hat die Sparkasse über ihren Twitter-Kanal verlauten lassen, dass man im Laufe dieses Jahres Apple Pay in Deutschland einführen wird. In unseren Augen eine willkommene Entscheidung.

Mit der Sparkasse und den Volksbanken Raiffeisenbanken waren zum Apple Pay Start im Dezember letzten Jahres zwei Brachengrößen nicht mit an Bord. Beide „Parteien“ standen Apple Pay zunächst skeptisch gegenüber. Aus welchen Gründen auch immer, denkt man nun um und führt den mobilen Bezahldienst in Deutschland an. Dies dürfte Apple Pay in Deutschland einen enormen Schub geben, da so mehrere Zehn-Millionen neue Kunden erschlossen werden.

Über den zeitlichen Ablauf kann nur spekuliert werden, hierzu gibt es noch keine Informationen. Auch ist nicht bekannt, ob man „nur“ Kreditkarten oder auch die Girocard hinterlegen kann. Sechs Monate hat das Jahr 2019 noch.

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • D

    Wurde auch zeit!!
    die müssen ja nachgeben, ihnen rennen die Kunden weg.

    26. Jun 2019 | 14:37 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Klar müssen sie nachgeben , war schon vorher klar. Nur musste
    es erst wieder mal 50 Mil.Euro Kundengelder kosten und
    die Nerven der gleichen. Hätte man viel einfacher und
    auch sicherer für viel weniger Geld haben können.

    27. Jun 2019 | 19:12 Uhr | Kommentieren
  • Gast

    Jetzt warte ich noch auf die neue AppleCard .

    27. Jun 2019 | 19:14 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.