Apple erhält FCC-Zulassung für bisher unveröffentlichtes MacBook Pro

| 20:07 Uhr | 0 Kommentare

Im Laufe dieser Woche hat Apple von der Federal Communications Commission (FCC) die Zulassung für ein bisher unveröffentlichtes MacBook Pro mit der Modellnummer A2159 erhalten. Dabei handelt es sich um ein Geräte, welches kürzlich in der Datenbank der Eurasian Economic Commission aufgetaucht ist.

Neues MacBook Pro im Anmarsch

Die FCC ist eine unabhängige Behörden der USA, die die Kommunikationswege Rundfunk, Satellit und Kabel regelt. Durch ist sie Zulassungsbehörde für Kommunikationsgeräte wie Radios, Fernseher und Computer.

Genau diese Behörde hat einem bisher unveröffentlichten MacBook Pro (Modellnummer A2159) nun die Zulassung erteilt. Zuletzt hatte Apple im Mai neue MacBook Pro vorgestellt, das A2159er Modell war jedoch nicht dabei. Ein Reddit-Nutzer weiß zu berichten, dass auf der Rückseite des Gerätes 20.3V – 3A Max (gleich zu setzen mit 61W) zu lesen ist. Dies deutet auf ein neues 13 Zoll MacBook Pro. Gut möglich, dass Apple noch in diesem Jahr ein neues 13 Zoll MacBook Pro ohne Touch Bar auf den Markt bringt. Dieses Gerät erhielt im Mai kein Upgrade und wurde zuletzt im Jahr 2017 „aufgewertet.

Zudem halten sich Gerüchte, dass Apple an einem komplett neuen 16 Zoll MacBook Pro arbeitet. Dieses könnte noch im Laufe des Jahres auf den Markt kommen.

Die Tatsache, dass ein neues MacBook Pro mit der Bezeichnung A2159 sowohl in der Datenbank der Federal Communications Commission als auch der Eurasian Economic Commission auftaucht, deutet für uns daraufhin, dass die offizielle Ankündigung dieses Modells mehr oder weniger vor der Tür steht. (via Macrumors)

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.