Eddy Cue: „Wir mischen uns nicht in die Produktion von Apple TV+ ein“

| 21:44 Uhr | 0 Kommentare

Einige Berichte sollte man in der Tat nicht überbewerten. Nun räumt Apple Senior Vice President Eddy Cue mit einer Geschichte auf, die die New York Post im März dieses Jahres verbreitet hat.

Eddy Cue räumt mit Gerüchten auf

Anfang März und noch bevor Apple seinen Video-Streaming-Dienst Apple TV+ vorgestellt hatte, meldete sich die New York Post zu Wort und berichtete, dass sich die Apple Manager zu sehr in die Produktion von Original Videoinhalten einmischen. Demnach bedrängen die Apple Manager die Produktionsverantwortlichen und mischen sich zu stark in den kreativen Prozess ein.

Genau zu diesen Bericht nimmt Eddy Cue in einem Interview mit der GQ nun Stellung. Cue gibt zu verstehen, dass er und Tim Cook noch nie eine Anmerkung zu einem Skript hinterlassen haben. Das kann er versichern. Er beteuert, dass man die Leute ihre Arbeit machen lassen denn sie wissen genau was sie tun.

Laut Cue strebt Apple Shows an, die alle Bereiche abdecken und alle unterschiedlichen Zielgruppen ansprechen. Einige Shows sind nur für Kinder geeignet, andere richten sich an ein älteres Publikum. Als Beispiel nannte er The Morning Show. Dabei handelt es sich um ein Drama, was man sich nicht mit einem 8-Jährigen angucken sollte.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.