Amazon Music wächst schneller als Apple Music und Spotify

| 14:19 Uhr | 0 Kommentare

Während sich Apple Music und Spotify um die Streaming-Krone streiten, konnte sich ein dritter Mitbewerber heimlich zum Wachstumsmeister entwickeln. So berichtet die Financial Times, dass die Abonnentenzahlen von Amazon Music Unlimited im Laufe des letzten Jahres um etwa 70 Prozent gewachsen sind, was Apple und Spotify zwar nicht von der Spitze verdrängt, auf lange Sicht jedoch den Wettbewerb etwas enger gestalten dürfte.

Amazon holt auf

Amazon hat im letzten Jahr mit seinem Music Unlimited Angebot deutlich an Fahrt aufgenommen, was das Unternehmen insbesondere den Echo-Systemen und Alexa-kompatiblen Geräten zu verdanken hat. Während die Abonnentenzahlen von Amazon Music Unlimited laut der Financial Times alleine im vergangenen Jahr um 70 Prozent gewachsen sind, konnte Spotify nur 25 Prozent an Abonnenten gewinnen. Apples Wachstumsrate liegt bei 50 Prozent.

Trotz der rasanten Entwicklung hinkt Amazon in Bezug auf die Gesamtabonnenten immer noch Apple und Spotify hinterher. Im April gab Amazon offiziell 32 Millionen Abonnenten für alle seine Musikdienste an, einschließlich Unlimited und der Prime Music Variante. Wie Eddy Cue letzten Monat bestätigte, kann Apple Music mittlerweile 60 Millionen zahlende Abonnenten vorweisen, während Spotify zuletzt verkündete, dass man über 100 Millionen zahlende Nutzer hat.

Es bleibt natürlich abzuwarten, wie sich Amazons Wachstum entwickeln wird, wenn sich das Unternehmen der Führungsspitze nähert. Mit Aktionen, wie das aktuelle „4 Monate für 0,99 Euro“ Angebot, fährt Amazon zumindest alle Geschütze auf, um Apple und Spotify ernsthaft herauszufordern.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.