Apple will anscheinend exklusive Podcasts anbieten

| 13:51 Uhr | 1 Kommentar

Nachdem sich Anbieter wie Spotify und Audible bereits dem Podcast-Boom gewidmet haben, bereitet sich anscheinend auch Apple auf den Einstieg in den kommerziellen Podcast-Markt vor. Wie Bloomberg berichtet, will sich Apple mit exklusiven Podcasts wichtige Marktanteile sichern.

Wettstreit mit Spotify und Audible

Hatte Apple im Grunde mit iTunes den Grundstein für das Podcast-Ökosystem gelegt, so spielt sich heute das Geschehen auf vielen Plattformen ab. Allen voran Spotify fährt derzeit eine recht aggressive Podcast-Strategie und sichert sich exklusive Shows, um Nutzer auf seine Plattform zu locken. Amazon pusht sein Audible-Angebot ebenfalls mit exklusiven Podcasts. Nun will auch Apple potentielle Kunden mit Exklusiv-Produktionen von dem eigenen Angebot überzeugen.

Während Apple noch keine klare Strategie für seine Pläne festgelegt hat, wird man „die Art von Geschäften verfolgen, die das Unternehmen bisher noch nicht getätigt hat“, so Bloomberg. Apple wird somit über das bekannte Podcast-Verzeichnis hinausgehen und laut den Quellen exklusive Inhalte einkaufen, ähnlich wie man es derzeit bei Apple TV+ handhabt. Ob Apple dieses neue Konzept monetarisieren wird, ist nicht bekannt. Möglicherweise nutzt das Unternehmen die Gelegenheit, um Apple Music aufzuwerten.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Mario

    Ist der Podcast nicht da wo ich bin. bzw. bei dem Dienst den ich nutze, dann höre ich den Podcast halt nicht. Dafür jetzt zu einem Anbieter wechseln oder auch bezahlen?! Nein! Zur Zur Not wird halt wieder die normale Mediathek des DLF genommen. Ähnlich ergeht es mir auch mit dem Radio und DAB+. Ist der Sender nicht via DAB+ verfügbar, haben die mich als Hörer halt verloren und die Lokalradios NRW sind dafür das beste Beispiel.

    17. Jul 2019 | 14:32 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Mario Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.