Intel CEO: „Apple war unserer einziger Modem-Chip-Kunde“

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

Vergangene Woche wurde bekannt, dass Apple den Großteil von Intels Smartphone-Modem-Geschäft für 1 Milliarde Dollar kauft. Nun gibt es noch ein paar interessante Hintergrunddetails.

Apple war Intels einziger Modem-Chip-Kunde

Im Gespräch mit CNBC hat Intel CEO Bob Swan ein paar Worte zur Apple-Übernahme des Intel Smartphone-Modem-Geschäfts. Demnach wolle sich Intel verstärkt auf 5G-Models für Nicht-Smartphones konzentrieren. Hierbei denkt Intel unter anderem an PCs und Automobile.

Lange Zeit setzte Apple ausschließlich auf Modem-Chips von Qualcomm. Im Jahr 2016 und mit dem iPhone 7 schwenkte Apple um und setzte parallel zu Qualcomm auch Intel-Modems ein. Auch beim Thema 5G wollte Apple mit Intel kooperieren. Allerdings gab es wohl Verzögerungen bei Intel. Gleichzeitig gab es Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm.

“So we doubled down on 5G networks where we think there’s real opportunities and last week we announced the sale of the 5G smartphone modem to Apple. But we also retained access to the technologies in the event that we need a 5G modem for non-smartphone applications, like a PC or an automobile,” Swan said.

Kurzum: Apple und Qualcomm einigten sich. Intel gab bekannt, dass man sich aus der Entwicklung von 5G-Chips für Smartphones zurück zieht und anschließend verkaufte Intel sein Smartphone-Modem-Geschäft an Apple.

Intel hatte mit Apple nur einen echten Kunden bei Modem-Chips. Dieses Standbein drohte wegzubrechen und von daher war es für Intel mehr oder weniger logisch sein Smartphone-Modell-Geschäft.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen