Intel stellt erste Ice-Lake-CPUs vor – geeignet für MacBook Air und 13 Zoll MacBook Pro

| 12:01 Uhr | 0 Kommentare

Die 10. Generation von Intels Core-Prozessoren wurde bereits im Januar auf der CES angekündigt. Nun stellte Intel 11 Ice-Lake-CPUs vor, die sich für Notebooks und Tablets eignen. Damit sind die auf 10-Nanometer-Technik basierenden Chips heiße Kandidaten für das MacBook Air und das 13 Zoll MacBook Pro Basis-Modell.

Ice Lake für Notebooks und Tablets

Nach ersten Anlaufschwierigkeiten biegt Intel endlich auf die 10-Nanometer-Zielgerade ein. So stellte der Hersteller nun die finalen Notebook-Prozessoren der Reihen Ice Lake U und Ice Lake Y vor. Hierbei handelt es sich um komplett runderneuerte Prozessoren, wie ein Blick auf die technischen Daten zeigt:

Während die U-Modelle vorwiegend in stärkeren Notebooks unterkommen, bieten sich die sparsameren Y-Chips für sehr dünne Laptops an. Somit bieten sich die vorgestellten Modelle sowohl für das MacBook Air, als auch für das 13 Zoll MacBook Pro an. Allgemein erklärt Intel, dass bei der Ice-Lake-Generation die Board-Integration verbessert wurde, so dass Hersteller wie Apple letztendlich schlankere Notebooks konzipieren können. Die Chips verfügen auch über Intels neue Gen11-Grafikarchitektur, die eine bis zu doppelte Grafikleistung bringen soll. Ebenfalls mit an Bord ist Thunderbolt 3 und Wi-Fi 6, aka 802.11ax. Erste Notebooks mit Intels Ice-Lake-Prozessoren werden pünktlich zum Weihnachtsgeschäft erwartet. (via Intel Newsroom)

Kategorie: Mac

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen