Telekom: Unterbrechungsfreie Telefonate beim Grenzübertritt

| 8:33 Uhr | 0 Kommentare

Die Deutsche Telekom hat bekannt gegeben, dass Europa wieder ein Stück weit näher zusammenrückt. So soll es beim Grenzübertritt nicht mehr zu Gesprächsabbrüchen kommen. Ab sofort profitieren Reisende nach Polen, Tschechien, Österreich und den Niederlanden. Gespräche mit Anbietern in weiteren Ländern laufen.

Telekom verbindet Europa

Der ein oder andere wird es von euch vielleicht schon einmal erlebt haben, dass Handygespräche beim Grenzübertritt abgebrochen sind. Nun macht die Telekom damit Schluss, zumindest an den ersten Landesgrenzen. Unterbrechungsfreie Telefonate innerhalb der Netze der Telekom-Landesgesellschaften gibt es nun an den Grenzen zu Polen, den Niederlanden, Tschechien und Österreich.

Die Gespräche mit Anbietern aus anderen angrenzenden Ländern laufen. „Wir verbinden Europa und machen mobiles Telefonieren noch einfacher“, sagt Dirk Wössner, Vorstand Deutschland der Telekom. „Gerade jetzt in der Urlaubszeit profitieren davon schon viele Millionen Kunden.“

Die Telekom schreibt

Technisch gesehen ist dafür das so genannte „Handover“ (Übergabe) entscheidend. Verlässt ein Handynutzer die Reichweite eines Mobilfunkmastes, übernimmt ein nähergelegener Mast die Funkversorgung. An Landesgrenzen funktioniert diese Übergabe bislang nicht. Denn hier findet auch der Übertritt in ein komplett anderes Handynetz statt. Im Zweifel das eines anderen Anbieters. Das Gespräch bricht ab. Es muss im Netz des Einreiselandes neu aufgebaut werden.

In Polen, den Niederlanden, Tschechien und Österreich ist ein „Handover“ nun auch von Landesnetz zu Landesnetz möglich. „Unser Netz wird damit noch europäischer. Im Zweifel merkt der Kunde nicht, ob er schon im Nachbarland ist, oder nicht. Und bei den Handygebühren gilt schon länger: Europa ist eins.

Bald sollen unterbrechungsfreie Gespräche an den Grenzen zu Frankreich, der Schweiz, Dänemark und Belgien ebenso möglich sein.

 

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.