Samsung stellt das Galaxy Note 10 und Note 10+ vor

| 11:54 Uhr | 3 Kommentare

Samsung hat mit dem Galaxy Note 10 und Note 10+ zwei neue Flaggschiff-Smartphones vorgestellt, die das Premium-Geschäft wieder in Schwung bringen sollen. Nachdem uns der Hersteller in den letzten Monaten immer wieder mit Informationshäppchen versorgt hatte, gibt es nun das gesamte Menü – mit dabei ist ein Dynamic AMOLED-Display mit HDR10+ Zertifizierung, der S Pen mit neuer Gestensteuerung und eine frische CPU mit 5G-Modem.

Galaxy Note 10 und Note 10+

Das neue Samsung-Smartphone wird in drei Varianten angeboten. Das Galaxy Note 10 kommt mit einem 6,3 Zoll Display (2080 × 1080 Pixel), das Galaxy Note 10+ mit einem 6,8 Zoll Display (3040 × 1440 Pixel) und Letzteres zusätzlich in einer 5G-Version. Die Bildschirme basieren auf Samsungs AMOLED-Technik.

Auch wenn Samsung im Display wieder einmal größer geworden ist, so wirkt das Gerät doch etwas kompakter, da der Bildschirm nun nahezu vollflächig und an den Seiten abgerundet ist. Dazu sind die Smartphones mit 170 bzw. 200 Gramm keine Schwergewichte. Samsung verzichtet nun auch auf einen 3,5 mm Kopfhöreranschluss und vertraut die Audioausgabe dem USB-C Anschluss an.

Kamera

Bei der Kamera hat sich Samsung größtenteils von dem Galaxy S10+ inspirieren lassen. Auf der Rückseite finden wir drei Linsen für Tele-, Weitwinkel- und Ultraweitwinkel-Aufnahmen (2x 12 Megapixel und 1x 16 Megapixel). Das Note 10+ verfügt über einen zusätzlichen Tiefensensor für eine verbesserte künstliche Unschärfe. Für die Frontkamera (10 Megapixel) existiert wie beim Galaxy S10 ein Loch im oberen Teil des Displays.

CPU und 5G

In Europa wird das Note 10 mit einem neuen SoC Exynos 9825 von Samsung ausgestattet. Der Chip verfügt über acht Kerne. Das besondere ist das optionale 5G-Modem im Chip. Somit kann Samsung auf einen zusätzlichen 5G-Chip verzichten. Die 5G-Option ist jedoch nur für das Note 10+ reserviert. Alle drei Modelle ermöglichen die Verwendung von zwei SIM-Karten.

Während das Note 10 mit 8 GB RAM reichlich Arbeitsspeicher spendiert bekommt, kann das Note 10+ mit 12 GB auftrumpfen. Weiterhin erhält das Note 10 256 GB Flash-Speicher und das Note 10+ wahlweise 256 oder 512 GB.

Akku

Den Platz, der durch den Verzicht des Kopfhöreranschlusses gewonnen wurde, hat Samsung nach eigenen Angaben für einen größeren Akku genutzt. Das Note 10+ verfügt über 4.300 mAh Kapazität, das Note 10 muss mit 3.500 mAh auskommen.

Das Note 10+ lässt sich via Fast-Charging mit 45 Watt aufladen. Alternativ kann das Gerät mit bis zu 20 Watt drahtlos geladen werden. Beim Note 10 beschränkt man sich auf 25 Watt via Kabel und bis zu 12 Watt über die induktive Ladefunktion.

S Pen

Eine weitere Neuerung bringt Samsung mit dem S Pen. Der Stift kann nicht nur als normaler Stylus genutzt werden, sondern auch für die sogenannten „Air Gestures“. Dank eines integrierten Gyrosensors können Gesten in der Luft gezeichnet werden. Wer den Zauberstab nicht nutzen möchte, kann natürlich auch den Touchscreen mit dem Finger bedienen.

Verfügbarkeit und Preise

Das Galaxy Note 10 erscheint am 23. August für 949 Euro (256 GB Speicher), das Note 10+ wird es für 1099 Euro (256 GB) bzw. 1199 Euro (512 GB) zu kaufen geben. Die 5G-Variante kostet 1199 Euro (256 GB).

3 Kommentare

  • Gast

    Mega Handys 👍👍👍
    leider Android und zu viel Daten die ständig ausgelesn werden.
    Das Handy mit iOS wäre schon cool.

    08. Aug 2019 | 13:19 Uhr | Kommentieren
  • Sascha

    Ok einige technische Upgrades, aber was kann das Ding jetzt mehr als der Vorgänger?

    08. Aug 2019 | 14:46 Uhr | Kommentieren
    • Oli

      Wenn es bei nem iPhone auch jedes Mal so gravierende Fortschritte geben würde, dann würde ich gerade mit dem geilen Teil zum Mond fliegen.

      08. Aug 2019 | 19:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.