Telekom StreamOn: Video-Drossel ab sofort aufgehoben

| 22:33 Uhr | 0 Kommentare

Das StreamOn-Angebot der Deutschen Telekom war lange Zeit in der Kritik. Dabei wurde in erster Linie vom Oberverwaltungsgericht für das Land NRW angeprangert, dass man die Videostreams für nicht MagentaEINS-Kunden drosselt, und dass StreamOn im europäischen Ausland keine Anwendung findet. Vergangene Woche bestätigte die Telekom, dass man beide Kritikpunkte angehen und beseitigen wird. Nun ist Phase 1 in Kraft getreten. Hier findet ihr alle Infos zu Telekom StreamOn.

Telekom hebt Bandbreitenoptimierung auf

Die Telekom nannte das Ganze offiziell „Bandbreitenoptimierung“. Allerdings war es nichts anderes als eine Video-Drossel. Wie dem auch sei. Vergangene Woche hatte die Telekom versprochen, dass man ab dieser Woche die Bandbreitenoptimierung aufheben wird. Gesagt, getan.

Ab sofort können auch nicht MagentaEINS die maximal verfügbar Videoqualität nutzen. Zuvor war diese auf 1,7MBit/s begrenzt, was für eine HD Auflösung nicht ausreicht. 

Die Phase 1 der Anpassung von StreamOn ist somit abgeschlossen. Anfang September folgt Phase 2. Von Anfang September an wird das StreamOn-Angebot auch innerhalb der EU-Länder für StreamOn Kunden nutzbar sein. Wir gehen davon aus, dass die Telekom Anfang September im Rahmen der IFA neue MagentaMobil-Tarife vorstellen und eine überarbeitete StreamOn-Option anbieten wird.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.