iPhone 2019: Erwartet uns ein iPhone Pro?

| 20:21 Uhr | 10 Kommentare

Wir sind nur noch wenige Wochen von der Vorstellung der neuen iPhone-Generation entfernt. Während man sich anhand der vielen Hinweise aus der Lieferkette bereits jetzt ein gutes Bild von dem Funktionsumfang machen kann, sieht es bei der Namensgebung nicht ganz so eindeutig aus. Nun gibt es jedoch einen spannenden Hinweis von einem anonymen Twitter-Nutzer, der uns schon einmal mit der richtigen Bezeichnung für eine iPhone-Generation versorgt hat. Demnach könnte es womöglich bald ein „iPhone Pro“ geben.

iPhone Pro mit Triple-Kamera

Allgemein wird erwartet, dass Apple im Herbst dieses Jahres drei neue Modelle vorstellen wird, die sich an dem Design der aktuellen Generation orientieren werden. Dabei wird in der Gerüchteküche ein neues Kamera-System besonders heiß gehandelt. Während der Nachfolger des iPhone XS (Max) mit einer Triple-Kamera kommen soll, wird der XR Nachfolger wahrscheinlich mit einer Dual-Kamera bedacht.

Nachdem uns CoinX bereits im letzten Jahr vorzeitig die Namen des iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR verraten hatte, schlägt er nun wieder zu. Im jüngsten Leak klärt CoinX jedoch nicht die genaue Bezeichnung.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Apple den Spitznamen „Pro“ in das iPhone integrieren kann. Es könnte bedeuten, dass Apple ein abgestuftes Lineup von „iPhone“ und „iPhone Pro“ vorbereitet, welches das neue XR als „iPhone“ und die Triple-Kamera-iPhones als „iPhone Pro“ bezeichnet. Alternativ könnte Apple die drei Nachfolger auf „iPhone 11“ (XS), „iPhone 11 Pro“ (XS Max) und iPhone 11R (XR) taufen. Natürlich handelt es sich bei dem Namens-Roulette immer noch um ein Gerücht. Die Idee eines iPhone Pro würde sich jedoch gut in Apples Produkt-Katalog, neben einem MacBook Pro und iPad Pro, einfügen.

Vorgestellt werden die neuen iPhones aller Voraussicht im nächsten Monat. Für gewöhnlich hält Apple die Keynote am zweiten Dienstag oder Mittwoch im September. Dies wäre der 10. bzw. 11. September. Wahrscheinlicher ist hier der 10. September, da Apple das brisante Datum des 11. Septembers (9/11) meiden wird. Der Freitag darauf könnte der Startschuss für die Vorbestellungen sein. Der eigentliche Verkaufsstart könnte dann am 20. September erfolgen. Unser Artikel-Foto zeigt ein Konzept von OnLeaks.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

10 Kommentare

  • Nic

    Ich bin seit iPhone 3G dabei und hab fast jedes Jahr ein neues iPhone geholt und wenn Apple dieses Jahr iPhone rausbringt gleiche Design wie iPhone XS dann bin ich richtig enttäuscht von Apple seit 2014 hat Apple Design nicht verändert immer nur Kleinigkeit, da hört langsam Spaß auf ich will endlich ein neues Design so wie Steve jobs früher immer gemacht alle 2 Jahren ein neues „ all new Design“ rausgebracht und dass mit iPad Pro hat Apple letztes Jahr völlig neues Design rausbracht dann hab ich mir gleich dann geholt und dann war ich happy! jetzt ist iPhone dran….

    12. Aug 2019 | 1:07 Uhr | Kommentieren
    • Oli

      Dass IPhone X kam ja mit einem komplett neuen Design – dass es schon 2014 auf den Markt kam, war mir so gar nicht bewusst. Die Zeit verfliegt einfach so unglaublich schnell.
      Generell würde mir ein Gerät ohne Notch gefallen, da ich den Sinn dahinter noch nicht verstanden habe. Sehe selber nur die Nachteile beim Bilder anschauen.

      12. Aug 2019 | 6:43 Uhr | Kommentieren
      • LM

        Das liegt daran, dass das X erst 2017 auf den Markt kam. Ebenfalls mit einem „all new Design“, wenn man beim iPad Pro davon sprechen will, was ich auch nicht unbedingt tun würde.
        Klar wäre es mal wieder Zeit für ein neues Design, aber mit Steve Jobs ist leider auch die Kreativität „gegangen“. Seit der Ära Jobs hatte Apple keine wirklichen Innovationen mehr und ich kann mir kaum vorstellen, dass es unter Jobs eine notch gegeben hätte. Der hätte sich etwas anderes einfallen lassen und vielleicht sogar wirklich das Design verändert – wobei, wenn wir mal ehrlich sind, war das Design des iPhone 4, des 5 und 6 jetzt auch nicht überragend anders, sondern immer an die vorherigen angelehnt. Nur eben aktueller, „futuristischer“.

        Bei den Namen glaube ich eher an XI (Max). Dass schon wieder ein neues R kommt wage ich mal zu bezweifeln, das SE wurde auch nicht ständig aktualisiert.

        12. Aug 2019 | 8:19 Uhr | Kommentieren
        • resomax

          „Klar wäre es mal wieder Zeit für ein neues Design, aber mit Steve Jobs ist leider auch die Kreativität „gegangen“. Seit der Ära Jobs hatte Apple keine wirklichen Innovationen mehr …“
          Bla bla bla, Kreativität gegangen?!?: – Apple Watch (Uhr und Bändertausch – genial!), AirPods (DAS beste Apple Produkt seit Jahren), iPad Pro (geniales Design), MacBook 12er (so leicht und klein, mega transportabel – ich liebe das Teil!), iPhone X (danach sahen fast alle Android genauso aus)
          „… und ich kann mir kaum vorstellen, dass es unter Jobs eine notch gegeben hätte.“ – wohl noch nie eine iPod-Socke gesehen? Oder Ping? Zwei von vielen Jobs-Flops. Er war kein Messias und konnte auch Wasser nicht zu Wein verwandeln, hört auf, ihn zu Jesus 2.0 zu erklären.

          12. Aug 2019 | 11:43 Uhr | Kommentieren
          • LM

            Und die AirPods sind eine Revolution gewesen? Andere Hersteller haben die bitte schon vorher ähnlich (gut oder schlecht) umgesetzt.
            Das Patent für die Watch ist schon ewig alt (einfach mal googeln) und stammt noch aus der Ära Jobs (ja, tut mir leid, das ist sicher keine Innovation von Tim Cook).
            iPad Pro. Wow, das Design hat sich beim iPad Pro genau so wenig verändert wie beim iPhone, sagte ich aber ja bereits.
            12“ MacBook mit wie vielen USB Ports? Ohne Lüfter? Kleinem Mainboard und kleinem Prozessor? Kaum Arbeitsspeicher oder SSD Speicher? Das ist sicher keine Revolution. Und die MacBook Pro sind absolut keine Leichtgewichte, müssen sie aber auch nicht, denn dafür sind sie nicht aus Plastik.

            Ja, Ping war ein Flop. Hätte aber genau so gut was werden können, da hat man wenigstens nochmal was halbwegs neues gemacht.
            Und zu den Socken, dir ist aber schon bewusst, dass eine ganze Weile jeder Hampelmann (und Frau) damit rumgelaufen ist und es teilweise heute noch tut? Die Dinger waren einfach nur zu teuer – wie so vieles bei Apple.

            Sorry, aber deine Argumente sind mindestens genau so persönliche Empfindungen wie meine.

            12. Aug 2019 | 11:58 Uhr |
          • resomax

            „Und die AirPods sind eine Revolution gewesen? Andere Hersteller haben die bitte schon vorher ähnlich (gut oder schlecht) umgesetzt.“ – genau, andere Hersteller haben es ziemlich schlecht gemacht. Apple hat dafür gesorgt, daß sie genial simpel funktionieren und inzwischen ein Pop-phänomen sind.

            „Das Patent für die Watch ist schon ewig alt (einfach mal googeln) und stammt noch aus der Ära Jobs (ja, tut mir leid, das ist sicher keine Innovation von Tim Cook).“ – Patente gibt’s seit Jahrzehnten für alles mögliche, aber die Umsetzung geht bestimmt nicht auf Jobs zurück.

            „iPad Pro. Wow, das Design hat sich beim iPad Pro genau so wenig verändert wie beim iPhone, sagte ich aber ja bereits.“ – Du hast Tomaten auf den Augen! Schau lieber nochmal genauer hin.

            „12“ MacBook mit wie vielen USB Ports? Ohne Lüfter? Kleinem Mainboard und kleinem Prozessor?“ – genau darum geht’s! Danke für’s Hervorheben. Nicht jeder PROfessional. braucht eine Monstermaschine, sondern evtl. eine, die sehr mobil ist.

            @ Tefto: gebe dir Recht! Das denke ich auch jedes mal, wenn ich das Geflenne höre/lese!

            12. Aug 2019 | 17:07 Uhr |
    • Resomax

      Seit 2014 das gleiche Design?
      Wohl blind, was? Oder eher unfähig?
      Das X hat ein komplett neues randloses Design etabliert und das war 2017!!!!!
      🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️🤦🏻‍♂️🙄

      12. Aug 2019 | 8:08 Uhr | Kommentieren
      • Nic

        Ich bin nicht blind, guck dir dass an iPhone 5 und 6 ist nicht gleiche Design ich rede nicht vom Vorderseiten oder rückseiten klar seitdem ist auch viel verändert worden aber nicht komplett neues Design und Apple muss ja nicht alle 2 Jahren ein neues Design entwickeln aber nach 5 Jahren ist schonzu lang für mich

        13. Aug 2019 | 3:06 Uhr | Kommentieren
        • MrUNIMOG

          Beim iPhone 6 einen Designsprung sehen, nicht aber beim iPhone X, mutet doch etwas absurd an.

          13. Aug 2019 | 17:10 Uhr | Kommentieren
  • Tefto

    Was immer ständig wegen dem Design gejammert wird. Wie soll sich das auch jedes Mal komplett revolutionieren?

    Es ist ein dünnes Stück Metall mit Display. So viel kann man daran nicht neu erfinden!
    Das was wirklich Sinn macht = die inneren Werte, Display und Kamera stetig verbessern – das macht doch Apple fleißig. Warum das Rad neu erfinden? Man kann sich halt nur begrenzt ausleben – mal Glasrückseite, mal Alu, mal beides…
    Klar sieht es vielleicht nicht ganz schick aus, wenn das mit dem Quadratbuckel so kommen würde. Wenn dafür die Kamera alles in den Schatten stellt, ist es doch vollkommen in Ordnung.
    Die Notch wird noch verschwinden und spätestens ab dann kann man am Design nichts mehr auf der Vorderseite verändern – maximal was zum falten oder rumgebogenes Display.

    12. Aug 2019 | 12:48 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.