Apple TV+: Offline-Modus und Begrenzung bei gleichzeitigen Streams

| 11:40 Uhr | 0 Kommentare

Erst gestern haben wir erfahren, dass Apples Plattform für Eigenproduktionen „Apple TV+“ vermutlich im November an den Start gehen und angeblich zum monatlichen Preis von 9,99 Euro angeboten wird. „The Morning Show“ wird zu den ersten Serien gehören, die ausgestrahlt werden. Nun sickern ein paar weitere Details durch.

Neue Infos zu Apple TV+

Die Kollegen von Macrumors haben im Programmcode der aktuellen macOS Catalina Beta ein paar interessante Entdeckungen gemacht. Demnach wird es möglich sein, Videos herunterzuladen, um diese im Offline-Modus zu betrachten. So kann man vor einem Flug sein iPad mit ein paar Folgen füttern und diese entspannt über den Wolken betrachten. Allerdings wird es ein paar Beschränkungen bei der Gesamtzahl der Downloads, bei den Downloads pro Serie etc. geben. Vermutlich wird man hin- und wieder auch mal mit dem Gerät online gehen müssen, um weiterhin offline gucken zu können.

Ein Beispiel für die Beschränkung? Falls ein Nutzer versucht, das selbe Video auf mehreren Geräten gleichzeitig herunterzuladen, so wird der Nutzer darauf aufmerksam gemacht, dass er das Video bereits auf einem anderen Gerät geladen hat und er das Video dort erst löschen muss, bevor er es auf dem anderen Gerät herunterladen kann.

Auch bei gleichzeitigen Streams scheint es Einschränkungen zu geben. Dies ist bei anderen Anbietern ebenso der Fall und trifft nicht nur auf Videostreaming-Dienste, sondern auch auf Musik-Streaming-Dienste zu. Falls man versucht, auf zwei Geräten gleichzeitig zu streamen, erhält der Nutzer einen entsprechenden Hinweis.

Angeblich soll Apple dieses Jahr 6 Milliarden Dollar für seine Eigenproduktionen ausgeben. Dies ist eine ziemlich große Investition in Vorbereitung auf einen neuen Service. Die Ausgaben dürften in den kommenden Jahren sicherlich noch weiter erhöht werden. Netflix gibt dieses Jahr zum Beispiel 15 Milliarden Dollar für Eigenproduktionen und Film-/Serienrechte aus.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.