o2 hat im Juli 2019 mehr als 600 neue LTE-Masten in Betrieb genommen

| 7:11 Uhr | 2 Kommentare

Nicht nur die Telekom informiert dieser Tage über den Netzausbau, auch o2 hält frische Zahlen bereit. So hat o2 im Juli Über 600 neue LTE-Stationen in Betrieb genommen.

o2: mehr als 600 neue LTE-Sender in Betrieb genommen

Klappern gehört zum Handwerk. So hat o2 bekannt gegeben, dass man das LTE-Netz im Juli weiter massiv ausgebaut und dabei viele Urlaubsorte mit schnellem Internet angebunden hat. Von der Ostsee bis zum Schwarzwald nahm das Unternehmen im vergangenen Monat mehr als 600 neue LTE-Sender in Betrieb.

Dadurch konnte o2 die Qualität des Netzes in zahlreichen deutschen Städten und Gemeinden sowie entlang wichtiger Verkehrswege weiter verbessern. O2 schreibt

Telefónica Deutschland hat die LTE-Versorgung in zahlreichen Urlaubsorten und Naherholungsgebieten verbessert. Damit O2 Kunden jederzeit Bilder und Videos von ihrem Ostsee-Urlaub teilen können, errichtete das Unternehmen unter anderem neue LTE-Stationen am Timmendorfer Strand (Ostholstein) und Ostseebad Baabe (Vorpommern-Rügen). Auch Natur- und Wanderfreunde kommen immer häufiger in den Genuss von schnellem LTE im O2 Netz, etwa im Schwarzwald (Schönwald, St. Ulrich in Bollschweil), im Westerwald (Oberhaid), im Harz (Falkenstein) oder Erzgebirge (Mulda). Besucher der „Glasstadt“ Zwiesel im Nationalpark Bayerischer Wald freuen sich ebenfalls über zwei neue LTE-Stationen.

Parallel zum LTE-Ausbau in der Fläche hat Telefónica Deutschland den Ausbau und die Verdichtung des O2 LTE-Netzes in städtischen Gebieten sowie an stark frequentierten Urlaubsorten vorangetrieben. Dazu erhöhte das Unternehmen die Kapazitäten an bestehenden LTE-Standorten durch den Einsatz zusätzlicher Frequenzen. Bisherige GSM/UMTS-Standorte wurden um den LTE-Standard erweitert. Dadurch stehen Kunden vor Ort höhere LTE-Kapazitäten und mehr LTE-Standorte für die mobile Datennutzung zur Verfügung.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Chris

    Komisch ist, das ich in Berlin genau das Gegenteil feststellen muss. Da gibt es immer mehr Gegenden die überhaupt kein LTE haben und nur mit 3G funktionieren, wobei funktionieren auch nicht richtig ist. Wenn man bei O2 im 3G Netz ist, ist dieses so aus- bzw. überlastet das man so gut wie keine Internetverbindung hat.

    27. Aug 2019 | 9:31 Uhr | Kommentieren
    • Adam

      Ich stimme dem voll zu. O2 in Berlin ist zur Qual geworden. Verbindungsabbrüche beim Telefonieren und fehlendes LTE gehören mit dazu. Die Qualität wurde über die Jahre immer schlechter. Um Berlin herum in Brandenburg hat man dann in der Regel gar kein Internet. Beim nächsten Vertragswechsel werde ich zur Telekom gehen, auch bei doppeltem Preis.

      28. Aug 2019 | 5:49 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen