Apple Arcade startet am 19. September für 4,99 US-Dollar im Monat

| 19:35 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Apple bereits im März seinen Games-Abo-Service für das iPhone, iPad, Apple TV und den Mac angekündigt hatte, gab es heute auf dem „By innovation only“-Event einen weiteren Blick auf den neuen Service. Hierfür hat Apple einige namhafte Spiele-Publisher und Entwickler eingeladen, die ihre Spiele vorstellten. Die größte Neuigkeit war jedoch, dass Apple Arcade bereits am 19. September zu einem Monatspreis von 4,99 US-Dollar starten wird.

Apple Arcade

Mit fast 300.000 Spielen ist der App Store die weltweit erfolgreichste und lebendigste Gaming-Plattform. Dabei bietet der App Store durchaus gute Spiele. Leider gehen diese in dem schier unendlichen Angebot schnell unter und wenn sie vielversprechend sind, sorgt oft ein Free2Play-Konzept für eine Enttäuschung. Mit Apple Arcade will Apple die Regeln neu schreiben. So bietet die Plattform gegen eine Monatsgebühr in Höhe von 4,99 US-Dollar kuratierte Spiele und setzt dabei auf Originalität und Qualität. Es gibt weder Werbung oder Werbetracking, noch sind zusätzliche Käufe erforderlich und die Privatsphäre wird respektiert.

Apple kuratiert nicht nur die Spiele in Apple Arcade, sondern beteiligt sich auch an den Entwicklungskosten und arbeitet eng mit den Game-Designern zusammen. So sollen neue hochwertige Spiele mit neuen Konzepten entstehen. Der Service wird Spiele von Annapurna Interactive, Bossa Studios, Cartoon Network, Finji, Giant Squid, Klei Entertainment, Konami, LEGO, Mistwalker Corporation, SEGA, Snowman, ustwo Games und vielen anderen bieten.

Heute zeigten Konami, Capcom und Annapurna Interactive ihre Titel, die teilweise sogar exklusiv für Apple Arcade erscheinen werden. Insgesamt sollen im Angebot über 100 Spiele für iOS, macOS und tvOS enthalten sein. Dabei gibt es durchgängig Premium-Apps, die ohne Zusatzkosten auskommen und offline spielbar sind. Ab dem 19. September werden wir unsere Runden durch Apples virtuelle Spielhalle drehen können. Apple Arcade wird in über 150 Ländern starten. Der Service kann kostenlos für einen Monat getestet werden.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.