iPhone 11 (Pro): Lieferzeiten steigen bereits an

| 15:55 Uhr | 1 Kommentar

Seit exakt 14:00 Uhr lässt sich das neue iPhone 11 (Pro) ohne Vertrag über den Apple Online Store bestellen. Im Laufe des Vormittags hatten bereits die Deutsche Telekom, o2 und Vodafone den Schalter umgelegt und nehmen seitdem Bestellungen für das iPhone 11 (Pro) mit Vertrag an. Wir haben einen Blick auf die iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max Lieferzeiten geworfen. Also, wie steht es um die iPhone 11 Lieferzeit?

iPhone 11 (Pro): Lieferzeiten steigen bereits an

Apple bietet das iPhone 11 in sechs Farben (Schwarz, Weiß, Gelb, Rot, Violett und Grün) sowie in drei Speichergrößen (64GB, 128GB und 256GB) an. Das iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max erhaltet ihr in den vier Farben Nachtgrün, Spacegrau, Silber und Gold sowie in den drei Speichergrößen 64GB, 256GB und 512GB.

Wir haben jetzt nicht jede einzelne Konfiguration im Detail überprüft. Grundsätzlich lässt sichjedoch festhalten, dass alle iPhone 11 Modelle noch zum Verkaufsstart am 20. September erhältlich sind. Entweder werden diese pünktlich zu euch nach Hause geschickt oder ihr könnt diese zur Abholung in einen Apple Store bestellen.

Beim iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max sieht die Angelegenheit schon deutlich anders aus. Wenn wir das richtig überblick haben, so sind alle iPhone 11 Pro (Max) Modelle für den 20. September ausverkauft und die Lieferzeit ist bereits angestiegen. Zum Teil muss jetzt bis in den Oktober hinein gewartet werden, bist man sein Gerät erhält. 

An dieser Stelle erlaubt uns den Hinweis, dass die Lieferzeiten nicht zwingend einen Rückschluss auf die Bestellmenge zulassen. Es ist schlicht und einfach unbekannt, wieviele Geräte Apple im Vorfeld produzieren konnte und somit zum Verkaufsstart bereit stellen konnte.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • KidKidu

    Beim iPhone X hieß es noch: 15 Minuten später bestellt? 1 Monat Wartezeit 😀
    Entweder haben sie dieses Jahr deutlich früher bzw. mehr produziert oder die Nachfrage ist geringer.
    Dieses mal startet das Premium Modell ja aber auch erstmals gleichzeitig. Deutet also daraufhin, dass sie in der Fertigung einiges besser gemacht haben.

    13. Sep 2019 | 21:58 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.