Diese Produkte könnte Apple beim Oktober-Event vorstellen

| 19:55 Uhr | 0 Kommentare

Apples September-Keynote brachte uns das iPhone 11, iPhone 11 Pro, iPhone 11 Pro Max und die Apple Watch 5. Dazu kamen Startdetails für Apple TV+ sowie Apple Arcade und sogar das neue iPad der siebten Generation mit einem größeren 10,2 Zoll Display. Es gibt jedoch eine Reihe von Produktneuheiten, die Apple für ein mögliches Oktober-Event (oder ein anderes Mal) aufbewahrt hat. Heute widmen wir uns diesen anstehenden Ankündigungen und schauen in die Glaskugel, um einen Ausblick auf die nächste Oktober-Keynote zu erhalten.

Apple Tag

Die September-Keynote war gut gefüllt, dennoch haben wir einige Ankündigungen vermisst, die für dieses Jahr noch erwartet werden. Ein heißer Kandidat für das „One more thing“ war ein „Smart Finder“, der uns davor bewahren soll, unsere Schlüssel zu suchen.

Apple möchte, dass Nutzer in der Lage sind, jedes Objekt – nicht nur ihre Apple-Geräte – mit der neuen „Find My“-App von iOS 13 zu verfolgen. Hierfür arbeitet das Unternehmen an einem neuen Hardwareprodukt, das man an Gegenstände befestigen kann. Ähnlich wie bei einem herkömmlichen Bluetooth-Tracker (Tag), kann die App die „markierten“ Gegenstände orten. Dabei wird wahrscheinlich die neue Offline-Tracking-Funktion verwendet, die mit nahegelegenen Apple-Geräten Standortdaten privat in die Cloud sendet.

Apple wird eine Menge Technologie in einem sehr kleinen Paket verpacken, das aus einem weißen, runden Tag mit einem Apple-Logo besteht. Dazu gehören Bluetooth LE, NFC und ein Lautsprecher, der bei der Lokalisierung hilft.

Da sich die neue Funktion bereits im Code der iOS 13 Beta zeigt, ist es sehr wahrscheinlich, dass Apple das praktische Zubehör noch dieses Jahr veröffentlichen wird. Somit hat sich der „Smart Finder“ einen Platz auf der nächsten Keynote sicher schon reserviert.

AR-Headset

Es gibt seit langem Gerüchte, dass Apple ein eigenes AR-Headset auf den Markt bringen will. Eine Bestätigung blieb bisher jedoch aus. Vor kurzem gab es jedoch die ersten Hinweise, die direkt von Apple kommen. So wurden im Golden Master von Xcode 11 ein ARDisplayDevice-Framework mit Referenzen auf Apple-Headsets entdeckt. Die Codenamen der Headsets lauten Franc, Luck und Garta.

Weiterhin zeigte sich im Code von Xcode 11 eine StarBoard-System-Shell für Stereo-AR-fähige Apps. Die Systemshell beschreibt ein AR-Headset oder ein ähnliches Gerät, das stereoskopische Inhalte verarbeiten kann. Während Details unbekannt sind, funktioniert StarBoard anscheinend ähnlich wie CarPlay, da die Inhalte auf ein externes Display übertragen werden.

Der zuverlässige Apple-Analyst Ming-Chi Kuo hatte bereits vorhergesagt, dass Apple im vierten Quartal 2019 mit der Herstellung eines AR-Headsets beginnen würde, erwähnte aber, dass die Massenproduktion erst im zweiten Quartal 2020 stattfinden könnte. Somit ist das Headset ein Wackelkandidat für die Oktober-Keynote. Es wäre jedoch nicht das erste Mal, dass Apple frühzeitig ein neues Produkt anteasert.

Apple TV Refresh

Obwohl wir noch nicht viele Gerüchte über ein aktualisiertes Apple TV gehört haben, nennt 9to5Mac mehrere Gründe, warum wir in diesem Jahr ein Refresh erhalten könnten.

Die Set-Top-Box folgt seit einiger Zeit einem zweijährigen Upgrade-Zyklus. Das Apple TV 4K kam im Jahr 2017, womit die nächste Runde bald eingeläutet werden sollte. Da Apple derzeit mit Apple TV+ die Marke sehr präsent platziert, könnte ein neues Apple TV perfekt auf der Marketing-Welle des neuen Streaming-Services mitschwimmen.

Weiterhin gab es zwei Tipp-Geber, die via Twitter ein Apple TV mit einem A12 Prozessor und HDMI 2.1 angekündigt hatten. Das sind tatsächlich Neuerungen, die durchaus Sinn ergeben. Hier spielt wieder ein neuer Apple-Dienst eine Rolle. So wird Apple Arcade das Apple TV mit zahlreichen Spielen versorgen, weshalb ein stärkerer Prozessor eine willkommene Neuerung wäre, die wir womöglich im Oktober sehen werden.

iPad Pro Refresh

Während Apple seine iPad-Ankündigungen des Öfteren für Oktober-Events aufhebt, haben wir bei der vergangenen iPhone-Keynote bereits das iPad der siebten Generation mit 10,2 Zoll Display erhalten. Allerdings warten noch Updates für das 11 und 12,9 Zoll iPad Pro, die im nächsten Monat an der Reihe sein könnten.

Wie beim Apple TV haben wir nicht viele Gerüchte oder Berichte darüber gehört, was die neuen iPad Pro Modelle zu bieten haben. Letzten Monat berichtete Macotakara jedoch, dass das iPad Pro Update 2019 die Triple-Kamera des iPhone 11 Pro auf das Tablett bringen wird.

Das wäre ein ziemlicher Sprung von der derzeitigen Kamera der 2018er iPad Pro Modelle und wir haben keine anderen bestätigenden Berichte gehört. Somit sollte dieses Gerücht mit Vorsicht genossen werden – aber es scheint eine Möglichkeit zu sein und würde die Unterstützung für AR-Apps verbessern.

16 Zoll MacBook Pro

Bereits im Februar berichtete Ming-Chi Kuo erstmals, dass in diesem Jahr ein brandneues 16 Zoll MacBook Pro auf den Markt kommen wird. Seitdem haben wir von vielen der erwarteten Features und Spezifikationen gehört.

Das 16 Zoll MacBook Pro wird laut den bisherigen Informationen ein neues Design aufweisen, einschließlich einer zuverlässigeren Tastatur mit Scherenmechanismus. Das aufregendste Merkmal wird jedoch die kompakte Bauweise sein. So soll das Gerät, dank eines schmaleren Bildschirmrahmens, den Gehäuse-Formfaktor der 15,4 Zoll Variante bieten. Für das 16 Zoll Display wird ein LCD mit einer Auflösung von 3.072 × 1.920 Pixel erwartet. Mit an Bord ist wahrscheinlich eine Intel CPU der Generation „Coffee Lake H Refresh“, die acht Kerne und Taktraten von bis zu 5 GHz bietet.

Das 16 Zoll MacBook Pro sollte ein sicherer Kandidat für die nächste Keynote sein und würde das neue High-End-Modell der MacBook-Serie werden. Experten gehen davon aus, dass wir hier bei einem Startpreis von etwa 3.000 US-Dollar liegen.

Mac Pro und Pro Display XDR

Der brandneue Mac Pro und das Pro Display XDR wurden erstmals im vergangenen Juni auf der WWDC vorgestellt. Apple hatte nur mitgeteilt, dass die neuen Produkte einen „Herbst“-Release erhalten, aber keine weiteren Startdetails angegeben. Somit wäre die nächste Keynote die perfekte Gelegenheit für eine Bekanntgabe.

Erst kürzlich hat Apple die deutschen Vorschauseiten zum neuen Mac Pro und Pro Display XDR online gestellt. Nahezu im Gleichschritt gab es auch das zugehörige Produktvideo:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.