Das iPhone 11 hat kein 5G, weil die 5G-Zeit noch nicht reif ist

| 7:13 Uhr | 4 Kommentare

Wenn man die aktuellen Marketing-Aussagen aus dem Android-Lager hört, entsteht schnell der Eindruck, dass man nicht auf den 5G-Mobilfunkstandard verzichten kann. Während die konkurrierenden Hersteller betonen, dass man vor Apple das 5G-Zeitalter einläutet, so zeigt die Realität, dass die neue Technik noch in ihren Kinderschuhen steckt.

Warten auf 5G

5G ist zweifellos der nächste wichtige Schritt in der Mobilfunkindustrie. Natürlich benötigt man für die schöne neue Welt auch neue Hardware. Während Samsung, Huawei und Co. bereits die ersten 5G-Smartphones anbieten, hält sich Apple noch zurück.

Apples Zurückhaltung ist jedoch kein Versäumnis, sondern ein geschickter Schachzug, wie es CNET auf den Punkt bringt. So gibt es für Apple laut dem Nachrichtenmagazin keine Notwendigkeit, die neue Mobilfunkgeneration bereits in diesem Jahr zu unterstützen. Im Gegenteil, die noch junge Technik zieht sogar Nachteile mit sich, denen sich Apple nicht aussetzen möchte.

Die Art und Weise, wie sich Smartphones – zumindest derzeit – in 5G-Netzwerke einwählen, ist kompliziert. Die Geräte müssen über einen 5G-fähigen Chip und ein passendes Modem verfügen, um sich mit dem Netzwerk zu verbinden. Im Moment werden die Komponenten getrennt verbaut, was Platz in Anspruch nimmt. Weiterhin funktioniert jedes Smartphone-Modell nur mit den Bändern eines bestimmten Netzwerks, so dass ein 5G-Smartphone nicht von einem Mobilfunkanbieter zum anderen wechseln kann. Bald kommen jedoch neue Chips, die die Bauteile kombinieren, was 5G-Smartphones dünner und billiger machen wird. Zudem sollen zukünftige Modems in der Lage sein, die Netze zu wechseln und auch ein besseres Power-Management bieten. Indem Apple länger auf die Reife der Technologie wartet, umgeht das Unternehmen dieses frühe Durcheinander.

Im nächsten Jahr wird die Technik Fortschritte machen. Dann wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit auch das erste 5G-iPhone geben. Hier spielt die Einigung mit Qualcomm eine große Rolle. So soll der Chip-Hersteller die 5G-Technik für die 2020er iPhones liefern. Auf lange Sicht wird Apple seine eigenen Funk-Chips herstellen, diese werden jedoch noch einige Jahre bis zur Marktreife benötigen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

4 Kommentare

  • Thomas Eusterwiemann

    Es ist „extrem“ wahrscheinlich, das Apple den „Nachteil“ getrennter Chips auch bei 5G fortsetzen wird, da man sicherlich die eigenen A-Chips behält und 5G Modems extra zukaufen wird.

    Daher aus meiner Sicht schlecht geschrieben/recherchiert…

    18. Sep 2019 | 8:10 Uhr | Kommentieren
    • Timo

      Wie so oft hier

      18. Sep 2019 | 8:30 Uhr | Kommentieren
  • Ed

    Ist meiner Meinung nach schon richtig im Bericht. Es wird ja ein Chip weniger. Es soll ja das Modem mit dem zusätzlichen 5G-Chip in einen Chip im nächsten Jahr möglich sein. Der A13 hat kein integriertes Modem. Der A14 wird dank Qualcomm auch kein Modem haben. Also ist die Zusammenfassung der 5G Technik in einen Chip ein Vorteil.

    18. Sep 2019 | 11:03 Uhr | Kommentieren
  • Tefto

    Die aktuellen Hersteller mit 5G wollen einfach auf Kundenfang gehen. die ersten sein.
    Ein Durchschnittsdeutscher denkt, dass wenn er ein 5G Handy kauft, dass es die Zukunft ist und sofort funktioniert.
    Einmal bei der Handymarke hängen geblieben, bleibt man mit höherer Wahrscheinlichkeit treu.

    Apple macht es richtig. Es macht derzeit einfach keinen Sinn. Erstmal beobachten was die Kinderkrankheiten sind und dann erst einsteigen, wenn es Sinn macht.

    Bei vielen technischen Rafinessen ist Apple sehr spät erst dazugestoßen –> das was immer alle bemängeln – von wegen „das hat Huawei schon ewig“ und „Wo ist Apple´s Innovation“…
    Jedes Jahr die selben Aussagen. Dabei springt Apple bewusst erst später auf den Markt und um dann dann aber auch gleich qualitativ und leistungstechnisch das beste zu bieten!

    18. Sep 2019 | 11:17 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen