Facebook arbeitet angeblich an einer AR-Brille – Release „zwischen 2023 und 2025“

| 21:44 Uhr | 0 Kommentare

Während die Gerüchteküche eine AR-Brille von Apple kaum erwarten kann, macht sich mit Facebook der nächste Kandidat bemerkbar, der die erweiterte Realität erobern will. So berichtet CNBC von einem Projekt mit dem Codenamen „Orion“, bei dem Facebook in Kooperation mit Luxottica eine AR-Brille entwickelt.

Mark Zuckerberg will eine AR-Brille

Facebook arbeitet seit einigen Jahren an einem Smart Glasses Projekt. Die Schwierigkeiten bei der Entwicklung haben das Unternehmen jedoch dazu veranlasst, Hilfe zu suchen. Jetzt hofft Facebook, dass eine Partnerschaft mit der Ray-Ban-Muttergesellschaft Luxottica das Projekt vorantreibt. Wenn alles nach Plan verläuft, werden wir „zwischen 2023 und 2025“ die ersten AR-Brillen aus dem Hause Facebook kaufen können.

Die Technologie würde es den Nutzern ermöglichen, Anrufe entgegenzunehmen, Informationen zu anderen Nutzern in einem kleinen Display zu sehen und die aktuelle Sicht mit Social Media Freunden live zu teilen. Facebook entwickelt auch einen Sprachassistenten, der als Benutzereingabe für die Brille dienen soll. Darüber hinaus hat das Unternehmen mit einem Ringgerät experimentiert, das es den Benutzern ermöglichen würde, Informationen über den Bewegungssensor einzugeben. Dieses Gerät hat den Codenamen „Agios“.

Angesichts der langen Vorlaufzeit gibt es keine Garantie dafür, dass die Brille pünktlich oder überhaupt fertig gestellt wird. Eine Person, die mit dem Projekt vertraut ist, erklärte jedoch, dass Mark Zuckerberg ein starkes Interesse an der Brille hat. Der Facebook CEO soll sogar Hardware-Chef Andrew Bosworth beauftragt haben, das Projekt zu priorisieren.

Kategorie: Allgemein

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.