iPhone 11 und iPhone 11 Pro: Apple verbaut LTE-Chips von Intel

| 11:45 Uhr | 1 Kommentar

Diejenigen, die sich mit der Materie beschäftigen, konnten es bereits erahnen. Apple setzt bei seinen 2019er iPhone-Modellen auf LTE-Chips von Intel. So geht aus dem „Field Test Screen“ hervor.

Apple verbaut Intel LTE-Chips beim iPhone 11 & 11 Pro

Es stellt keine wirkliche Überraschung dar, dass Apple beim iPhone 11, iPhone 11 Pro sowie iPhone 11 Pro Max auf LTE-Chips von Intel setzt. Lange Zeit lagen Apple und Qualcomm im Patentstreit und diese beiden Parteien haben „zu spät“ eine Einigung erzielt, um Qualcomm LTE-Chips bei den 2019er iPhone-Modellen verbauen zu können.

Nun haben wir die Bestätigung, dass tatsächlich 4G-Chips von Intel bei den neuen Apple iPhone-Modellen zum Einsatz kommen. PCMag berichtet, dass es für Intels und Qualcomm-Chips unterschiedliche Layouts bei den sogenannten „Field Test Screen“ gibt. Die neuen iPhone 11 Modelle verwenden das Intel-Layout.

We figured this out because the field test menus on Intel-based and Qualcomm-based iPhones have different menu items, and the menu items have stayed consistent through the generations. (I checked on models from the 6s generation up to the XR.) 

According to Apple, there is one model of each of the iPhone 11, 11 Pro, and 11 Pro Max sold in the US. With one of each device in hand, I went to the field test mode and found that it had an Intel layout.

Aus dem „Field Test Screen“ geht allerdings nicht hervor, welchen Intel-Chip Apple konkret verbaut. Vermutlich wird es jedoch der XMM 7660 sein. Dieses war einer der letzten Modem-Chips, den Intel finalisiert hat, bevor man die Smartphone Modem-Entwicklung eingestellt hat. Demnach werden die 2019er iPhone-Modelle eine rund 20 Prozent schnellere LTE-Verbindung ermöglichen, als die Vorjahresmodelle. Dabei wird das iPhone 11 Modell etwas langsamer als die Pro-Modelle sein, da Apple dort auf 2×2 MIMO anstatt 4×4 MIMO setzt. Erste LTE-Tests mit den neuen iPhone 11 Pro ergaben, dass diese rund 13 Prozent schneller sind als das iPhone XS.

Vor ein paar Monaten haben Apple und Qualcomm ihre Patentstreitigkeiten beigelegt und sich gleichzeitig auf eine mehrjährige Partnerschaft verständigt. Beim 2020er iPhone, werden kann wieder Qualcomm-Chips verbaut. Dies dürften 5G-Chips sein. Mittelfristig möchte Apple wegen Modem-Chips beim iPhone und iPad verbauen.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

1 Kommentare

  • Tom

    Das ist der Grund weshalb ich keines der 2019er Modelle kaufen werde. Bereits mit iPhone SE und 7 plus keine gute LTE Erfahrung trotz “ bestem“ Netz. Derzeit iPhone 8 mit Problemen in Gebäuden. Vergleichs-Android war immer besser mit der selben SIM Karte.

    18. Sep 2019 | 13:57 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen