Apple warnt vor Problem mit Drittanbieter-Tastaturen in iOS 13 und iPadOS 13 – Bugfix in Arbeit

| 21:58 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat im Laufe des heutigen Abends iOS 13.1 und iPadOS 13.1 veröffentlicht. In unseren Augen hätten iOS 13.1 und iPadOS 13.1 eigentlich iOS 13.0 und iPadOS 13.0 sein müssen, da die X.0 Versionen zu viele Fehler beinhalteten. Ein Großteil der Bugs wurde nun mit dem X.1 Release beseitigt. Man muss sich allerdings nicht vormachen, auch iOS 13.1 und iPadOS 13.1 beinhalten noch den ein oder anderen Bug. Auf einen Fehler im Zusammenhang mit Drittanbieter Tastaturen geht Apple nun in einem Support Dokument ein.

Apple arbeitet an Bugfix-Update

Neben der Apple eigenen Tastatur könnt ihr auf dem iPhone und iPad Tastaturen von Drittanbietern nachinstallierten. Soweit so gut. Nun hat Apple ein Problem im Zusammen mit Drittanbieter-Tastaturen festgestellt.

Tastaturerweiterungen von Drittanbietern in iOS können so konzipiert werden, dass sie komplett eigenständig ohne Zugriff auf externe Dienste ausgeführt werden, oder sie können den vollständigen Zugriff anfordern, um zusätzliche Funktionen über den Internetzugriff bereitzustellen. Apple hat einen Fehler in iOS 13 und iPadOS entdeckt, der dazu führen kann, dass Tastaturerweiterungen vollen Zugriff erhalten, auch wenn Nutzer diesen Zugriff nicht genehmigt haben.

Der Bug betrifft nicht die Apple eigene iOS-Tastatur. Die Gute Nachricht ist, dass Apple sich dem Problem bewusst ist und bereits an einem iOS-Update arbeitet. Klingt für uns nach iOS 13.1.1. 

Ihr könnt euch über Einstellungen -> Allgemein -> Tastatur -> Tastaturen vergewissern, ob ihr Drittanbieter-Tastaturen installiert habt.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.