Disney CEO Bob Iger erklärt, warum er Apples Verwaltungsrat verlassen hat und lobt Tim Cook

| 7:22 Uhr | 0 Kommentare

Bob Iger hat vor kurzem seinen Posten im Verwaltungsrat von Apple geräumt. Spekulationen über den Austritt aufgrund eines Interessenkonfliktes im Streaming-Business gab es bereits im Vorfeld. Nun erfahren wir aus erster Hand, was den Disney-Chef zum Ausstieg bewegte.

Zwei unterschiedliche Wege

Als Bob Iger vor zwei Wochen angekündigt hatte, dass er Apples Verwaltungsrat verlässt, deutete er bereits an, dass der Wettbewerb zwischen Apple TV+ und Disney+ zu einem Interessenkonflikt führen würde. Im Zuge eines Interviews mit CNBC geht Iger nun näher auf diesen Konflikt ein und liefert bei der Gelegenheit einen Einblick in seine Zeit bei Apple.

Iger erläutert im Interview zunächst, was ihn letztendlich dazu veranlasste, überhaupt ein Apple Vorstandsmitglied zu werden. Er erklärt, dass Steve Jobs ihn damals darum gebeten habe. Iger konnte jedoch nicht im Apple Verwaltungsrat sein, da Jobs zu diesem Zeitpunkt bei Disney eine ähnliche Position ausübte:

„Ich konnte kein Teil des Apple Verwaltungsrates sein. Wissen Sie, es wird als unangebracht angesehen. Ich denke, die New Yorker Börse erlaubt es nicht. Die ineinandergreifenden Mitgliedschaften im Verwaltungsrat. Aber als er starb, wurde ich gebeten – ihn im Rat zu ersetzen – nicht insgesamt zu ersetzen. Ich habe meine acht Jahre bei Apple geliebt. Ich habe so viel gelernt. Und ich glaube, ich habe auch etwas in den Sitzungssaal gebracht, wegen meiner Perspektive. Wissen Sie, wir würden gerne mit Apple zusammenarbeiten. Sie verteilen unsere Inhalte und unsere Apps.“

In Bezug auf seine Entscheidung, aus dem Verwaltungsrat auszutreten, erklärt Iger, dass sich herausstellte, dass Apple und Disney unterschiedliche Wege verfolgen. Dabei merkt er an, dass der Streaming-Sektor bei Disney eine große Zukunft hat:

„Der Grund, warum ich austrat, war, dass mir mit der Entwicklung von TV-Serien und Filmen immer klarer wurde, dass unsere Wege eher widersprüchlich als konvergierend waren. […] Das Geschäftsfeld ist immer noch relativ klein für Apple, aber für Disney ist es sehr bedeutend.“

Zum aktuellen Stand von Apple sagt Iger, dass Tim Cook als CEO des Unternehmens gute Arbeit geleistet hat und betont, dass Apple eines der größten Unternehmen der Welt sei:

„Ich denke, Tim hat gute Arbeit geleistet. Und egal in welche Richtung Sie schauen, egal wohin Sie zeigen, ich denke, Sie kommen zu dem Schluss, dass dieses Unternehmen eines der größten Unternehmen der Welt ist. Und Steve ist seit acht Jahren weg, und ja, er hat es gegründet und es ist in gewisser Weise sein Unternehmen, aber was Steve getan hat, ist zu diesem Zeitpunkt schon lange her, besonders angesichts des Tempos von Veränderungen.“

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.