China Clean Energy Fund: Lisa Jackson spricht über Apples Umweltschutzförderung in der Lieferkette

| 8:45 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Apple einen Preis für sein Umweltschutzprogramm erhalten hat, nahm sich Apples Umwelt-Chefin Lisa Jackson die Zeit und sprach mit Fast Company über die weiteren Umweltschutzziele des Unternehmens. So will Apple verstärkt mit seinen Lieferkettenpartnern zusammenarbeiten, um auch die Zulieferer auf 100 Prozent erneuerbarer Energie umzustellen.

Apple will eine klimafreundliche Lieferkette

Apple hat sein Ziel, komplett auf erneuerbarer Energie zu setzen, bereits im letzten Jahr erfüllt. Nun sollen auch die Zulieferer diesen wichtigen Meilenstein erreichen. Lisa Jackson erklärte, dass Apples oberstes Ziel darin besteht, sicherzustellen, dass auch die Anlagen, die nicht im Besitz von Apple sind, Zugang zu „der gleichen hochwertigen sauberen Energie haben wie wir“. Passend hierzu hat Apple den China Clean Energy Fund aufgelegt.

Der China Clean Energy Fund wurde 2018 ins Leben gerufen und ist ein einzigartiger Investmentfonds in China, der Lieferanten mit Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien verbindet. Apple und zehn seiner Zulieferer in China werden bis 2022 fast 300 Millionen US-Dollar in die Entwicklung von Projekten mit einem Gesamtvolumen von einem Gigawatt erneuerbarer Energie investieren. Hierfür sollen zunächst drei neue Windparks in Hunan und Hubei rund ein Zehntel der erwarteten Gesamtprojektleistung erbringen. In dem Zusammenhang erklärt Jackson:

„Ein Aspekt einer Lieferkette wie der unseren ist, dass es keine statische Sache ist. Also waren wir darauf angewiesen, innerhalb kürzester Zeit mit Lieferanten zusammenzuarbeiten, um Geld in einen Fonds zu investieren und ihre Kaufkraft zu bündeln. Wenn wir mehrere Lieferanten in einer Region haben, können wir diesen Fonds nutzen, in den wir auch investiert haben. So können wir sagen: «okay, lasst uns saubere Energie für euch alle ins Netz bringen. »“

Dabei wird Apple nicht nur eine finanzielle Unterstützung bieten, sondern auch bei den regulatorischen Anforderungen helfen:

„Wir haben ein Webportal eingerichtet, das zunächst wie eine Kleinigkeit erscheinen mag, aber es gibt einfach nicht so viele Orte, an denen kleine und mittlere Unternehmen Informationen von einer vertrauenswürdigen Quelle erhalten. Mit Hilfe dieser Informationen sehen sie […], wie man saubere Energie erzeugt, und zwar auf die richtige Weise, um sicherzustellen, dass sie qualitativ hochwertige saubere Energie erhalten, die ans Netz gehen wird, damit es tatsächlich einen Unterschied macht.“

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.