Jennifer Aniston spricht über die neue Apple TV+ Serie „The Morning Show“

| 15:45 Uhr | 0 Kommentare

„The Morning Show“ mit Jennifer Aniston, Reese Witherspoon und Steve Carell ist eine der wichtigsten Apple TV+ Serien. In einem Interview mit Variety bietet Jennifer Aniston nun neue Details über die Zusammenarbeit mit Apple, die Inspiration der Serie und vieles mehr.

„The Morning Show“

Aniston erklärt, dass Apple „The Morning Show“ gekauft hatte, als die Serie noch allenfalls aus einer groben Idee bestand. Nachdem die Serie an Form gewonnen hatte, wurde das Produktionsteam jedoch aufgrund der „Me Too“-Debatte und anderen Ereignissen der Medienbranche dazu gezwungen, das Konzept zu überarbeiten.

„Die Serie wurde aufgegriffen. Wir haben es an Apple mit einer Skizze verkauft. Dann, etwa vier Monate später, kam der ganze Mist ins Spiel und im Grunde genommen mussten wir bei Null anfangen.“

Anfangs war Aniston etwas reserviert, als sie das Angebot von Apple erhielt. Das Unternehmen war immerhin ein komplett neuer Spieler in dem Business und legt dazu auf Geheimhaltung einen großen Wert, was Aniston zunächst gar nicht gefallen hatte. Nach der ersten Skepsis machte sich jedoch eine Euphorie bei ihr bemerkbar:

„Es war wirklich aufregend, der Erste bei Apple zu sein. Apple ist ziemlich großartig. Sie machen cooles Zeug. Warum sollten sie nicht vielleicht cooles Fernsehen machen? Und bei ihnen dreht sich alles um Qualität, nicht um Quantität, also war das wirklich ansprechend. Und trotz ihrer komischen Geheimhaltung hat es sich gelohnt. Wer will nicht Teil des Wilden Westens sein?“

Interessanterweise stellt sich heraus, dass die Episoden der neuen Serie nicht in der richtigen Reihenfolge gedreht wurden, was zu einem ungewöhnlichen Drehplan für Aniston führte. Wie sich die Schauspielerin und Produzentin erinnert, war das bei ihren anderen Serien-Produktionen wie beispielsweise „Friends“ nicht der Fall. Hier war es mehr wie ein Bühnenstück. Bei „The Morning Show“ wurde hingegen ein hohes Maß an Multitasking abgefragt.

„«Friends » war, als würde man drei oder vier Stunden lang ein Bühnenstück sehen. Und es war nur Lachen und wunderbarer Spaß. Es ist nun viel schwieriger. Meine Bandbreite musste sich erweitern, damit ich alle Informationen aufnehmen konnte.“

„The Morning Show“ startet mit weiteren hochkarätigen Serien wie „See“, „Dickinson“ und „For All Mankind“ am 1. November auf Apple TV+. Der Service kostet 4,99 Euro im Monat und kann ein Jahr lang kostenlos genutzt werden, wenn man ein neues iPhone, iPad, Apple TV, Mac oder iPod touch Modell kauft.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen