iPhone: Apple will schon 2022 eigene 5G-Modems einsetzen

| 17:45 Uhr | 0 Kommentare

Mittlerweile können wir uns recht sicher sein, dass Apple nächstes Jahr ein 5G-fähiges iPhone auf den Markt bringen wird. Hierfür hat das Unternehmen sogar das Kriegsbeil im Streit mit Chip-Hersteller Qualcomm begraben. Dieser wird das iPhone mit den wichtigen Mobilfunk-Chips versorgen, da die eigene 5G-Technik noch nicht marktreif ist. Wie Fast Company nun berichtet, soll die Apple-Entwicklung früher bereit sein, als zuvor vermutet wurde.

Eigenes 5G-Modem ab 2022?

Experten waren sich bisher sicher, dass Apples 5G-Technik noch 3 bis 5 Jahre Entwicklungszeit benötigen würde. Laut einer Quelle, die von Apples Plänen Kenntnis haben soll, könnten wir womöglich bereits 2022 das erste iPhone sehen, das auf eine inhouse entwickelte 5G-Technik zurückgreift. So soll Apple intern einen „aggressiven“ Zeitplan verfolgen, damit alle Entwicklungs-, Test- und Zertifizierungsarbeiten bis 2022 abgeschlossen sind, um die Modems noch im selben Jahr in neue iPhones integrieren zu können.

Angesichts des generell aufwendigen Test- und Zertifizierungsprozesses, der nach Abschluss des Chipdesigns und der Fertigung erforderlich ist, ist eine zweijährige Frist für das Modem „ziemlich anspruchsvoll“, so die Quelle. Die größte Hürde soll der Test zur Netzwerkoptimierung sein, der notwendig ist, um sicherzustellen, dass das Modem nicht mit den drahtlosen Netzwerken anderer Netzbetreiber in Konflikt gerät. Darüber hinaus sind Tests erforderlich, um die Einhaltung globaler Standards sicherzustellen. Angesichts dieser Hürden glaubt die Quelle von Fast Company, dass 2023 ein realistischerer Fertigstellungstermin für Apples SoC-Modem sei.

Beschleunigt wird die Arbeit an den hauseigenen Mobilfunk-Chips dank der Übernahme des Intel Smartphone-Modemgeschäfts. Apple hatte im Juli bekannt gegeben, dass man den Großteil des Intel-Geschäftsbereichs übernimmt. Rund 2.200 Intel-Mitarbeiter sowie geistiges Eigentum, Ausrüstung und Leasing werden zu Apple übergehen. Die Transaktion im Wert von 1 Milliarde US-Dollar wird voraussichtlich im vierten Quartal 2019 abgeschlossen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.