Amazon äußert sich zu Skills-Missbrauch

| 17:45 Uhr | 0 Kommentare

Erst gestern haben wir euch darauf aufmerksam gemacht, dass Alexa-Skills als Wanzen missbraucht werden kann. Nicht nur Amazon Alexa Lautsprecher waren für entsprechende Attacken anfällig auch Google Home Lautsprecher konnten missbraucht werden. Nun meldet sich Amazon mit einem kurzen Statement zu Wort

Amazon äußert sich zu Skills-Missbrauch

Anhand von zwei Videos hat SRLabs demonstriert, wie der Missbrauch funktioniert. So können Drittanbieter-Apps durch Einfügen von Pausen deutlich länger die Umgebungsgeräusche aufzeichnen, als man vermutet. Auf diese Weise können Alexa Skills bzw. Google Actions sensible Informationen von Nutzern erfassen und an andere Personen übermitteln.

Uns gegenüber hat Amazon folgendes Statement zu Protokoll gegeben

„Das Vertrauen unserer Kunden ist uns wichtig und wir führen Sicherheitsüberprüfungen im Rahmen der Skill-Zertifizierung durch. Wir haben den betreffenden Skill umgehend blockiert und Schutzmaßnahmen ergriffen, um diese Art von Skill-Verhalten zu erkennen und zu verhindern. Skills werden abgelehnt oder entfernt, sobald ein solches Verhalten identifiziert wird.“

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.