Apples Smart Finder könnte „AirTag“ heißen

| 19:07 Uhr | 0 Kommentare

Apple möchte, dass Nutzer in der Lage sind, jedes Objekt – nicht nur ihre Apple-Geräte – mit der neuen „Find My“-App von iOS 13 zu verfolgen. Hierfür arbeitet das Unternehmen an einem neuen Hardwareprodukt. Dieses könnte auf den Namen „AirTag“ hören.

Apples Smart Finder könnte „AirTag“ heißen

In den vergangenen Wochen geisterte mehrfach das Gerücht umher, dass Apple an einem kleinen Smart Finder arbeitet, den Nutzer an einen Schlüsselbund oder jedem anderen Gegenstände befestigen können, damit dieser wiedergefunden werden kann, falls er mal verloren geht. So gab es unter anderem während er Beta-Phase zu iOS 13 entsprechende Hinweise und Icons.

Mit der Freigabe von iOS 13.2 könnte nun auch das Geheimnis um den Namen dieses Gerätes gelüftet sein. 9to5Mac hat einen Ordner im Dateisystem von iOS 13.2 gefunden, der mit AirTag bezeichnet ist.

Derzeit handelt es sich bei den Dateien um Platzhalter, die Bilder von AirPods, HomePods und anderen Geräten zeigen, sodass nicht viel über das tatsächliche Design des Produkts verraten wird. Eine Funktion, das von den Assets bestätigt wird, ist die Möglichkeit, die Batterie des Produkts zu wechseln, da es ein Video mit dem Namen „BatterySwap“ gibt.

Es ist noch unklar, wann Apple das neue Gerät ankündigen wird. Allerdings ist es möglich, dass es diese Woche vorgestellt wird, da es im Betriebssystem bereits verankert ist. Diese Arten von Assets können von Apple aus der Ferne aktualisiert werden, sodass die Platzhalter nicht viel darüber aussagen, ob sie bald vorgestellt werden oder nicht.

Nachdem wir am heutigen Tag die AirPods Pro präsentiert bekommen haben, könnten morgen die AirTags folgen.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.