AirPods Pro: IPX4 geschützt, USB-C auf Lightning-Kabel im Lieferumfang, Bedienung per Drucksensor

| 16:25 Uhr | 0 Kommentare

Die neuen AirPods Pro sind da. Genau genommen, hat Apple die neuen Kopfhörer am gestrigen Abend vorgestellt und zur Bestellung freigegeben (hier im Apple Online Store). Ab morgen werden die Bestellungen ausgeliefert und ab Ende der Woche werden die AirPods Pro in den Apple Stores (abhängig von Land und Region) in den Apple Stores vor Ort erhältlich sein. Bereits gestern sind wir intensiv auf die neuen AirPods Pro eingegangen, einen kleinen Nachtrag haben wir allerdings noch.

Fotocredit: Apple

AirPods Pro sind IPX4 geschützt

Apple spricht davon, dass die AirPods Pro nach IPX4 vor Schweiß und Wasser geschützt sind. Allerdings solltet ihr nicht mit den Kopfhörern schwimmen gehen. In der weiteren Beschreibung heißt es

Die AirPods Pro sind vor Schweiß und Wasser geschützt für Sportarten und Trainings, die nicht im Wasser stattfinden. Die AirPods Pro wurden unter kontrollierten Laborbedingungen getestet. Sie sind nach IEC Norm 60529 unter IPX4 klassifiziert. Der Schutz vor Schweiß und Wasser ist nicht dauerhaft und kann mit der Zeit als Resultat von normaler Abnutzung geringer werden. Nasse AirPods Pro dürfen nicht geladen werden. Das Ladecase ist nicht vor Schweiß und Wasser geschützt.

Bedienung per Drucksensor

Wenn ihr euch die AirPods Pro oder das dazugehörige Video bereits angeguckt haben, so werdet ihr feststellen, dass die Kopfhörer eine kleine abgeflachte Bedienfläche besitzen. Natürlich könnt ihr die die AirPods Pro nach wie vor mit Siri und eurer Stimme steuern, eine willkommene Neuerung ist jedoch der im Kopfhörer untergebrachte Drucksensor, mit dem ihr verschiedene Funktionen ausführen könnt

  • Einmal drücken, um Audio wiederzugeben, zu pausieren oder einen Anruf anzunehme
  • Zweimal drücken, um zum nächsten Track zu springen
  • Dreimal drücken, um zum vorherigen Track zu springen
  • Gedrückt halten, um zwischen Aktiver Geräusch­unterdrückung und Transparenz­modus zu wechseln

USB-C auf Lightning-Kabel im Lieferumfang

Blickt man auf den Lieferumfang der AirPods Pro, so fällt auf, dass Apple den Kopfhörer nicht etwas ein klassisches USB-A auf Lightning-Kabel, sondern ein USB-C auf Lightning-Kabel belegt. Damit hätten wir nicht gerechnet. Dies bedeutet, dass ihr ein USB-C Ladegerät besitzen müsst (oder einen Mac mit USB-C), um die AirPods Pro kabelgebunden aufladen zu können. Alternativ könnt ihr die AirPods Pro bzw. das Ladecase drahtlos per Qi-Ladegerät aufladen.

Die ersten AirPods Pro Reviews sind übrigens auch mittlerweile da.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.