Neuer Mac Pro 2019: Apple erhält Freigabe durch FCC

| 16:29 Uhr | 0 Kommentare

Es ist schon ein paar Monate her, dass Apple den neuen Mac Pro 2019 sowie das begleitende Pro Display XDR vorgestellt hat. Gleichzeitig hieß es, dass die beiden Geräte noch im laufenden Jahr 2019 in den Handel gelangen werden. Ein Blick auf den Kalender zeigt, dass Apple noch rund zwei Monate dafür bleiben. Nun hat der neue Mac Pro 2019 die nächste Hürde genommen.

FCC erteilt Freigabe für neuen Mac Pro

Für gewöhnlich erteilt die Federal Communications Commission (FCC) erst kurz vor dem Verkaufsstart eines neuen Produktes die entsprechende Freigabe. Die FCC ist eine unabhängigen Behörden der Vereinigten Staaten in Washington, D.C., die die Kommunikationswege Rundfunk, Satellit und Kabel. Von daher ist sie unter anderem für die Freigabe von Smartphones, Computern etc. verantwortlich.

Wie heute bekannt wird, hat die FCC die Freigabe für den neuen Mac Pro 2019 erteilt. Dies könnte im Umkehrschluss bedeuten, dass der Verkaufsstart in greifbare Nähe gerückt ist. Apple selbst spricht nach wie vor von „Herbst“. Dies ist allerdings ein dehnbarere Begriff. Da wir uns bereits mitten im Herbst befinden und uns langsam auf den Winter zubewegen, dürfte der Verkaufsstart in der Tat bevorstehen, zumal auch die Techniker bereits geschult werden.

Die FCC nennt mit A1991 auch die interne Modellnummer des Mac Pro. Dieser wird übrigens in Austin Texas gefertigt. Der neue Mac Pro wurde für maximale Leistung, Erweiterung und Konfigurierbarkeit entwickelt. Er verfügt über Xeon-Prozessoren auf Workstation-Niveau mit bis zu 28 Kernen, ein leistungsstarkes Speichersystem mit einer Kapazität von 1,5 TB, acht PCIe-Erweiterungssteckplätzen und einer Grafikarchitektur mit der leistungsfähigsten Grafikkarte der Welt. (via Macrumors)

Kategorie: Mac

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.