Tim Cook bestätigt einen „sehr guten Verkaufsstart“ des iPhone 11

| 12:29 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat gestern sein Ergebnis für das vierte Geschäftsquartal 2019 veröffentlicht und dabei die Schätzungen der Wall Street übertroffen. In einem Interview mit Reuters hat Tim Cook mehr Licht auf das Ergebnis von AAPL geworfen, wobei er sich auch den iPhone 11 Verkäufen gewidmet hat.

iPhone 11 beflügelt das Geschäft

Im September wurde das neue iPhone 11 Lineup vorgestellt. Allerdings gingen diese Produkte erst kurz vor Ende des Quartals in den Verkauf, so dass diese nur ein Stück weit mit in die Zahlen des verkündeten Finanzergebnisses einfließen. Deswegen gibt Tim Cook im Interview mit Reuters ein kleines Update zum iPhone 11 Verkaufsstart. Ohne Zahlen zu nennen, spricht er von einem bemerkenswerten Comeback, welches das iPhone erlebt hat. Cook spielt hier auf die rückläufigen Verkaufszahlen an, die Anfang des Jahres vor allem in China das Ergebnis geschmälert hatten.

Ein wichtiger Faktor des Erfolgs des iPhone 11 ist der relativ günstige Einstiegspreis. Mit 699 US-Dollar habe Apple den richtigen Preispunkt für den Markt getroffen, wie Cook feststellt:

„Der Startpreis von 699 US-Dollar ist ein Faktor, der mehr Menschen auf den Markt bringt und den Menschen einen weiteren Grund für ein Upgrade gibt. Speziell in China […] haben wir lokal relevante Preispunkte ausgewählt, die den Preisen ähnlicher waren, mit denen wir früher sehr erfolgreich waren.“

Außerdem erklärt Cook, dass Apples Prognose für das erste Geschäftsquartal 2020 auf den starken Frühindikatoren des iPhone 11 Umsatzes sowie dem anhaltenden Wachstum bei Wearables und Services basiert. Für das laufende erste Geschäftsquartal erwartet der Hersteller einen Umsatz zwischen 85,5 und 89,5 Milliarden US-Dollar. Cook fügte hinzu, dass er hofft, dass die Vereinigten Staaten und China ihren Handelsstreit im ersten Quartal 2020 lösen werden.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.