Digitimes: Apple und Valve entwickeln gemeinsam ein AR-Headset

| 13:55 Uhr | 0 Kommentare

Seit längerem wird Apple nachgesagt, dass der iPhone Hersteller an einer AR-Brille bzw. an einem AR-Headset arbeitet. Dieses könnte bereits im kommenden Jahr offiziell vorgestellt werden. Nun heißt es, dass Apple mit dem US-Softwareunternehmen und Spielehersteller Valve kooperiert und das AR-Headset gemeinsam entwickelt.

Apple und Valve arbeiten angeblich gemeinsam an einem AR-Headset

Machten Apple und Valve gemeinsam Sache? Glaubt man den Informationen von Digitimes (via Macrumors), so abreiten beide Unternehmen gemeinsam an einem AR-Headset.

Berichten zufolge hat Apple mit dem US-amerikanischen Spieleentwickler Valve zusammengearbeitet, um ein AR-Headset zu entwickeln, das laut Industriekreisen in der zweiten Hälfte des Jahres 2020 veröffentlicht werden soll. Quanta Computer und Pegatron sollen die Fertigung übernehmen.

Valve kennt ihr vermutlich als Anbieter der Spieleplattform Steam. Im April dieses Jahres brachte Valve mit Valve Indes ein VR-Headset auf den Markt. Apples Kooperation mit Valve soll sich jedoch auf Augmented Reality und nicht Virtual Reality beziehen.

Apple wird bei AR-Headsets und nicht bei VR-Geräten mit Valve zusammenarbeiten, da Apple CEO Tim Cook der Ansicht ist, dass AR digitale Inhalte in die Welt der Nutzer integrieren kann und bei Verbrauchern genauso beliebt sein wird wie Smartphones. Dies hat Apple auch dazu veranlasst, die Entwicklung von AR-Software voranzutreiben, indem mehr Ingenieure für die Segmente Grafikdesign, Systemschnittstelle und Systemarchitektur eingestellt werden.

Zuletzt hatte der Branchendienst noch im Juli berichtet, dass Apple die Entwicklung eines AR/VR-Headsets gestoppt habe. Die zuständigen Entwickler sollen auf andere Teams verteilt worden sein. Nun heißt es, dass Apple das AR-Headset nicht komplett alleine sondern mit einem externen Kooperationspartner entwickelt.

Analyst Ming Chi Kuo sprach im vergangenen Monat ebenso davon, dass Apple mit externen Partnern an einem AR-Headset arbeitet. Kuo rechnet damit, dass die Produktion eines Apple AR-Headsets im vierten Quartal 2019 startet und die Präsentation Anfang 2020 stattfindet. Zuletzt wurden im Programmcode von iOS 13 Hinweise auf eine AR-Headset gefunden. Allerdings ist nach wie vor unklar, in welche Richtung es geht. Auch Bloomberg spricht seit rund zwei Jahren davon, dass Apple an einem AR-Headset arbeitet. Auf diesem soll rOS laufen.

Wie immer gilt: Gerüchte sollten zumindest ein Stück weit skeptisch betrachtet werden. Digitimes konnte zwar in der Vergangenheit akkurate Informationen zu Apple liefern, allerdings waren die Informationen auch schon fern jeglicher Realität.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.